Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) ist eine Behörde des Landes Schleswig-Holstein. Sie ist dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume nachgeordnet. Das Amt hat seinen Hauptsitz in Flintbek und landesweit 16 weitere Dienstsitze.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Landesamt berät und unterstützt das Ministerium des Landes in fachlichen Fragestellungen der Aufgabenbereiche und ist z. Zt. (2019) wie folgt organisatorisch gegliedert:

  • Abteilung 1: Allgemeine Aufgaben
  • Abteilung 2: Landwirtschaft
  • Abteilung 3: Fischerei
  • Abteilung 4: Gewässer
  • Abteilung 5: Naturschutz und Forst
  • Abteilung 6: Geologie und Boden
  • Abteilung 7: Technischer Umweltschutz
  • Abteilung 8: Ländliche Entwicklung

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Amt entstand zum 1. Januar 2009 aus der Zusammenlegung der Ämter für ländliche Räume, der Staatlichen Umweltämter und des Landesamts für Natur und Umwelt (LANU).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 54° 14′ 47,7″ N, 10° 3′ 1,4″ O