Landratsamt München

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landratsamt München
– LRA München –

Das von der Behörde geführte Wappen
Staatliche Ebene Landkreisverwaltung (kommunale Selbstverwaltungsbehörde, untere staatliche Verwaltungsbehörde)
Stellung Landratsamt
Aufsichtsbehörde Regierung von Oberbayern
Hauptsitz München
Behördenleitung Landrat Christoph Göbel
Bedienstete 1300
Netzauftritt www.landkreis-muenchen.de

Das Landratsamt München ist eine Behörde – Landratsamt – des Landkreises München.

Behörde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie alle Landratsämter dient das Landratsamt München sowohl als kommunale Selbstverwaltungsbehörde als auch untere staatliche Verwaltungsbehörde, hat also eine Doppelfunktion. Zum Landratsamt gehört daher auch der Kreistag (Plenum). Behördenleiter ist seit Mai 2014 Landrat Christoph Göbel (CSU).

Das Landratsamt München besteht aus mehreren Dienststellen mit vier Geschäftsbereichen und hat mit Stand 2021 1300 Mitarbeiter.[1][2] Sitz ist München. Ein Großteil der Dienststellen befinden sich daher außerhalb des eigenen Verwaltungsgebietes.

Der Fachbereich 4.2.2 betreibt im Souterrain des Neubaus die Feuerwehreinsatzzentrale[3] der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises.[4][3][5] Seit 2002 werden Feuerwehr- und Rettungsdienst-Notrufe aus dem Landkreis von der Integrierten Leitstelle der Stadtverwaltung München (KVR-Hauptabteilung IV) entgegengenommen.[6]

Gebäude der Hauptdienststelle am Mariahilfplatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altbau des Landratsamts, Mariahilfplatz 17
Neubau mit Haupteingang

Die Hauptdienststelle befindet sich im Münchner Stadtteil Au (Mariahilfplatz 17) im Gebäude des ehemaligen Paulanerklosters und der Paulanerkirche.

Der neubarocke Gruppenbau mit Turm wurde 1902–04 von Friedrich Adelung und Franz Branschowsky auf den Überresten eines ehemaligen Paulanerklosters (aus dem 17./18. Jahrhundert) mit dazugehöriger Kirche errichtet. Der Bau am Mariahilfplatz 17 entstand ursprünglich als Amtsgericht, worauf eine Statue der Justizia an der Fassade noch hinweist. Die noch erhaltenen Teile der Klosterbauten der Paulaner, die zuvor schon als Militärhospital und Gefängnis umgewidmet worden waren, wurden in den Neubau mit einbezogen. Dort und in den angrenzenden Neubauten aus den 1970er Jahren ist nun das Landratsamt untergebracht. Im begrünten Innenhof befindet sich ein moderner Schmuckbrunnen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Gespalten: vorne die bayrischen Rauten, hinten geteilt von Schwarz und Gold; im ganzen überdeckt von einem schräglinken silbernen Wellenbalken.

Der nach links gerichtete Wellenbalken versinnbildlicht die Lage des Landkreisgebietes an der Isar; die bayrischen Rauten verweisen auf die Kontinuität innerhalb der altbayrischen Amtsorganisation, die von den alten herzoglichen Landgerichten in Umkreis über die Bezirksämter zum jetzigen Landkreis geführt hat; die Münchner Stadtfarben Schwarz und Gold schließlich stehen für die enge Verflechtung des Landkreises mit dem Oberzentrum der Region.

Die Landkreisfahne zeigt den Hauptfarben entsprechend die Farbenfolge Blau-Weiß-Blau; ihr ist das Landkreiswappen aufgelegt.“[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Landratsamt München – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 7′ 27,1″ N, 11° 34′ 59,5″ O