Langenbachgrund und Haarweiherkette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langenbachgrund und Haarweiherkette

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Naturschutzgebiet Langenbachgrund und Haarweiherkette (Mai 2016)

Naturschutzgebiet Langenbachgrund und Haarweiherkette (Mai 2016)

Lage Bayern, Deutschland
Fläche 142,17 ha
Kennung NSG-00512.01
WDPA-ID 164350
Geographische Lage 49° 44′ N, 10° 56′ OKoordinaten: 49° 44′ 21″ N, 10° 56′ 12″ O
Langenbachgrund und Haarweiherkette (Bayern)
Langenbachgrund und Haarweiherkette
Einrichtungsdatum 1996

Das Naturschutzgebiet Langenbachgrund und Haarweiherkette liegt auf dem Gebiet der Landkreise Erlangen-Höchstadt und Forchheim – 142,14 ha im Landkreis Forchheim und 0,03 ha im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Das Gebiet erstreckt sich westlich von Willersdorf und südwestlich von Stiebarlimbach, beide Gemeindeteile von Hallerndorf. Nördlich verläuft die ERH 17 und nordöstlich die FO 10, östlich fließt die Aisch.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 142,17 ha große Gebiet mit der Nr. NSG-00512.01 wurde im Jahr 1996 unter Naturschutz gestellt. Es handelt sich um zwei Teichketten mit angrenzenden Wiesen, Waldbereichen und sandigen Dünenarealen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Langenbachgrund und Haarweiherkette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien