Langlee Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Langlee Island
Luftaufnahme der Insel
Luftaufnahme der Insel
Gewässer Boston Harbor, Atlantischer Ozean
Geographische Lage 42° 15′ 52″ N, 70° 53′ 15,4″ WKoordinaten: 42° 15′ 52″ N, 70° 53′ 15,4″ W
Langlee Island (Massachusetts)
Langlee Island
Fläche 3,24 ha
Höchste Erhebung 12,2 m

Langlee Island ist eine Insel in der Hingham Bay im Boston Harbor. Sie liegt 11,8 mi (19 km) vom Bostoner Stadtzentrum entfernt auf dem Gebiet des Bundesstaats Massachusetts der Vereinigten Staaten. Langlee Island verfügt über eine dauerhafte Fläche von etwa 4,5 Acres (ca. 1,8 ha), die durch ein Watt je nach Tidenhub temporär um weitere 3,5 Acres (1,4 ha) vergrößert wird. Sie wird von der Stadt Hingham verwaltet und ist Teil der Boston Harbor Islands National Recreation Area.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel besteht vorwiegend aus dem lokal vorkommenden Gesteinskonglomerat Roxbury Puddingstone und ragt ca. 40 ft (12,2 m) über die Wasseroberfläche auf. Im Zentrum der Insel findet sich darüber hinaus Geschiebemergel.[1]

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 19. Jahrhundert pflanzte der damalige Eigentümer eine Vielzahl von Bäumen und Sträuchern auf der Insel an, um ihren ursprünglichen Zustand vor der Kolonisierung wiederherzustellen. Heute gedeihen dort Eichen, Birken, Zedern und Ahorne. Zu den Sträuchern zählen Heidelbeeren, Schneebälle, Stechwinden, Kratzbeeren, Rhus und Kletternder Gift-Sumach. Die Tierwelt der Insel ist noch Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel wurde bereits von den Indianern saisonal genutzt und nach John Langlee benannt, der die Insel im Jahr 1689 kaufte. Nach mehreren Generationen in Privatbesitz ging das Eigentum der Insel später auf die Stadt Hingham über.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Langlee Island Facts. Boston Harbor Islands, archiviert vom Original am 4. September 2006, abgerufen am 17. Juli 2013 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]