Lanterne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lanterne
Die Lanterne bei Faverney

Die Lanterne bei Faverney

Daten
Gewässerkennzahl FRU04-0400
Lage Frankreich
Flusssystem Rhône
Abfluss über Saône → Rhône → Mittelmeer
Quelle im Gemeindegebiet von La Lanterne-et-les-Armonts
47° 47′ 48″ N, 6° 32′ 12″ O
Quellhöhe ca. 450 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Conflandey in die SaôneKoordinaten: 47° 43′ 58″ N, 6° 2′ 39″ O
47° 43′ 58″ N, 6° 2′ 39″ O
Mündungshöhe ca. 210 m[1]
Höhenunterschied ca. 240 m
Sohlgefälle ca. 3,8 ‰
Länge 64 km[2]
Einzugsgebiet 1044 km²
Abfluss am Pegel Fleurey-lès-Faverney MQ
21,8 m³/s
Rechte Nebenflüsse Breuchin, Sémouse
Die Lanterne in Lantenot

Die Lanterne in Lantenot

Die Lanterne ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Haute-Saône in der Region Bourgogne-Franche-Comté verläuft.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lanterne entspringt im westlichen Teil des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges, in der Gemeinde La Lanterne-et-les-Armonts, im Seengebiet Plateau des Mille Étangs. Sie entwässert anfangs in südwestlicher Richtung, dreht dann auf Nordwest und fließt in ihrem Unterlauf wieder gegen Südwest. Sie mündet nach 64 Kilometern[2] im Gemeindegebiet von Conflandey als linker Nebenfluss in die Saône.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gravissière (links)
  • Lambier (rechts)
  • Ruisseau du Vay de Brest (rechts)
  • Ruisseau de Perchie (links)
  • Mauvais Treil (links)
  • Ruisseau du Bas (links)
  • Ruisseau de la Mouroie (links)
  • Ruisseau de la Prairie (links)
  • Ruisseau des Vaux (rechts)
  • Breuchin (rechts)
  • Ravonnage (rechts)
  • Rôge (rechts)
  • Ruisseau de Rohan (links)
  • Ruisseau de l'Etang Monsier (links)
  • Ruisseau de la Prairie (links)
  • Semouse (rechts)
  • Ruisseau de Chaufours (links)
  • Ruisseau de Biffotte (rechts)
  • Ruisseau des Canes (rechts)
  • Ruisseau de Courcelles (rechts)
  • Ruisseau de la Raie des Combes (links)
  • Noue de la Marcelle (rechts)
  • Creusotte (links)
  • Noe Doit (rechts)
  • Ruisseau de en la Cour (links)
  • Ruisseau de Ronde Tête (rechts)
  • Noue Rouge (rechts)

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lanterne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Lanterne bei SANDRE (französisch), abgerufen am 14. Januar 2010, gerundet auf volle Kilometer.