Lasów

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lasów
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lasów (Polen)
Lasów
Lasów
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Zgorzelec
Stadtteil von: Stadt- und Landgemeinde
Gmina: Pieńsk
Geographische Lage: 51° 14′ N, 15° 2′ OKoordinaten: 51° 13′ 40″ N, 15° 1′ 43″ O
Einwohner: 517 (Februar 2010)
Kfz-Kennzeichen: DZG
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Zgorzelec – Pieńsk
Schienenweg: Węgliniec – Zgorzelec
Verwaltung
Webpräsenz: piensk.com.pl



Der Ort Lasów (deutsch Lissa, sorbisch Liša)[1] ist ein Teil der Stadt- und Landgemeinde Pieńsk (ehem. Penzig) im Landkreis Zgorzelec und zählte im Februar 2010 517 Einwohner.[2] Durch den Ort fließt der Kesselbach, der westlich des Ortes in die Lausitzer Neiße mündet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1488 wurde der Ort Lisse erstmals erwähnt. 1500 tauchte dann in den Chroniken der Name Lissa auf. Ebenso wird in den Chroniken ein Nachkomme Martin Luthers erwähnt, der hier bis 1737 als Pfarrherr tätig war.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arnošt Muka: Serbsko-němski a němsko-serbski přiručny słownik. Budyšin 1920, S. 246
  2. Website der Gmina Pieńsk, Ortsteile (Memento vom 6. Mai 2014 im Internet Archive)
  3. Hans Schulz: Jenseits der Neiße. Unterwegs im ehemaligen Görlitzer Landkreis. 1. Auflage. StadtBILD-Verlag Görlitz, 2007, ISBN 978-3-939655-38-1, S. 52 f.