Le PAL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le PAL
Haupteingang

Haupteingang

Ort Saint-Pourçain-sur-Besbre
FrankreichFrankreich Frankreich
Eröffnung 1973
Besucher 600.000 (2017)
Fläche 50 Hektar
Website www.lepal.com
Le PAL (Frankreich)
Le PAL (46° 30′ 26″ N, 3° 37′ 50″O)
Le PAL
Lage des Parks

Koordinaten: 46° 30′ 26″ N, 3° 37′ 50″ O

Le PAL ist ein Freizeitpark in Frankreich, der aus einem Vergnügungspark und einem Tierpark besteht. Er befindet sich in der Nähe der Gemeinde Saint-Pourçain-sur-Besbre im Kanton Dompierre-sur-Besbre.
Auf einer Gesamtfläche von rund 50 Hektar werden 26 Attraktionen und über 700 Tiere geboten. Geleitet wird der Park von Arnaud Bennet, dem Sohn des 1981 verstorbenen André Charbonnier, dem Gründer des Parks.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le PAL wurde 1973 als Tierpark von André Charbonnier mit Hilfe eines Tierarztes aus dem Pariser Zoo de Vincennes eröffnet. In den ersten Jahren besaß der Park bereits einen Zug und einen kleinen Spielplatz. Erst seit dem Jahr 1981 ist aus dem bisherigen Park ein Vergnügungspark mit Tierpark entstanden. 1998 zählte der Park rund 280.000 Besucher, 2009 waren es 514.040, 2016 waren es 591.000[1] und 2017 waren es 600.000 Besucher im Park gewesen.[2]

Tierpark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tierpark von Le PAL besitzt mehrere große Flächen, auf denen über 700 Tiere leben. Dazu bietet der Park regelmäßig Tiervorführungen, sowohl mit Seelöwen als auch mit Papageien an. Aber auch Elefanten, Giraffen und Zebras sind in dem Park zu finden. Dazu ist der Park im Besitz von vielen Katzenarten wie Löwen, Tiger, Leoparden, Panther usw., aber auch die verschiedensten Vogelarten kann man in dem Park besichtigen.

Vergnügungspark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vergnügungspark von Le PAL besteht derzeit aus insgesamt 26 Attraktionen, davon sind 3 Achterbahnen und 5 Wasserattraktionen im Park zu finden.[3]

Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Azteka Achterbahn Soquet 2003
Siberian Tiger Achterbahn Reverchon 1990
Twist Spinning Coaster Mack Rides 2011
Yukon Quad Family Launch Coaster Intamin 2018

Wasserattraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spinning Coaster „Twist“
Disk’O Coaster „Sun Disk“
Huss Rides „King Kong“
Name Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Alligator Bay Splash Battle Mack Rides 2014
Canadian River Wildwasserbahn Soquet 1992
Down the Colorado River Rapid River Soquet 1988
Goldhunters Lake Tow Boat Ride Mack Rides
Rapido Schlauchboot Wasserrutsche Metallbau Emmeln 2005

Weitere Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Adventurers Train Parkeisenbahn Soquet
African Journey Soquet
Caravels Musik Express Mack Rides 1997
Conquest of the West Kindereisenbahn Soquet
Desert Squadron Mini Jet Zamperla Rides
Dynamik 3D Cinema 3D-Kino 2000
Enchanted Forest
Frogs Roundabout Jump Around Zamperla Rides 2013
King Kong King Kong Huss Rides 2009
Le PAL Stud Farm Nostalgie-Karussell Soquet
Merry-Go-Round Karussell
Magic Cups Kaffeetassenfahrt Zamperla Rides
Mystery Tower Vertikalfahrt Zamperla Rides 2008
Oriental Balloons Balloon Race Zamperla Rides 2008
Pirate Ship Schiffschaukel Fabbri
Sun Disk Disk’O Coaster Zamperla Rides 2007
Swing Ride Wellenflieger Zierer Rides 2016
Voyage over the World Monorail Soquet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Le Pal – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Besucherzahlen für das Jahr 2016, auf facebook.com, 27. September 2016, abgerufen am 11. Oktober 2016
  2. Le Pal beendet Saison 2017 mit Besucher-Rekord. Abgerufen am 1. November 2017.
  3. Liste an Attraktionen im Park Le PAL, auf lepal.com, abgerufen am 11. Oktober 2016