Leistung (Rechnungswesen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufwand Ertrag Kosten Leistung Erlös Ausgabe Einnahme Auszahlung Einzahlung Gesamtvermögen betriebsnotwendiges Vermögen Geldvermögen Kasse
Abgrenzung der Grundbegriffe des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens hinsichtlich des Gesamtvermögens, des betriebsnotwendigen Vermögens, des Geldvermögens und der Kasse.[1]

Leistung ist das Resultat einer sachzielorientierten Handlung im Unternehmen, das zu einem dem eigentlichen Betriebszweck dienenden Wertezuwachs (Erlös) eines Unternehmens führt. Im internen Rechnungswesen wird mit 'Leistung' die betragsmäßige Erfassung dieses Wertzuwachses bezeichnet.

Gleichbedeutend werden auch die Begriffe betrieblicher oder Betriebsertrag verwendet, zum Ertrag kommen auch Erlöse aus anderen Transaktionen, branchenunabhängige oder auch unternehmenszweckunabhängige, wie etwa dem Verkauf von oder Mieteinnahmen aus Anlagevermögen (etwa Liegenschaften, soferne das nicht das Geschäftsmodell ist).

Sachleistung bzw. Dienstleistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit eine Leistung erbracht werden kann, benötigt man einen Werteinsatz bzw. eine Faktorkombination aus Arbeit, Betriebsmitteln und Werkstoffen. Die Erstellung eines Produktes im betrieblichen Produktionsprozess ist eine Sachleistung, das Erbringen einer immateriellen Serviceleistung eine Dienstleistung. Zu den Sachleistungen gehören Umsatzerlöse, Lagerleistungen (Mehrbestand als positive Bestandsveränderungen zu Herstellkosten), innerbetriebliche Leistungen und aktivierte Eigenleistungen. Durch die Gegenüberstellung von Leistung und Kosten entsteht der interne oder betriebliche Erfolg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adolf J. Schwab: Managementwissen für Ingenieure. Führung, Organisation, Existenzgründung. 3. neubearbeitete Auflage. Springer Verlag, Berlin u. a. 2004, ISBN 3-540-44372-X, (Engineering online library).
  • Wilfried Bechtel, Alfred Brink: Einführung in die moderne Finanzbuchführung. Grundlagen der Buchungs- und Abschlusstechnik und Grundzüge der EDV-Buchführung. 9. überarbeitete und aktualisierte Auflage. Oldenbourg-Verlag, München u. a. 2007, ISBN 978-3-486-58470-7, (Studien- und Übungsbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Lehrbuch).
  • Manfred Deitermann, Siegfried Schmolke: Industrielles Rechnungswesen. Finanzbuchhaltung, Analyse und Kritik des Jahresabschlusses, Kosten- und Leistungsrechnung. Einführung und Praxis. 21. Auflage. 1. unveränderter Nachdruck der 21. durchgesehenen Auflage. Winklers Verlag, Darmstadt 1997, ISBN 3-8045-6624-3.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sönke Peters (Begründer), Rolf Brühl, Johannes N. Stelling: Betriebswirtschaftslehre. Einführung. 12., durchgesehene Auflage. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München u. a. 2005, ISBN 3-486-57685-2 (Google Books).