Leonidas Pelekanakis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leonidas Pelekanakis
Nationalität: Griechenland Griechenland
Geburtstag: 2. November 1962
Geburtsort: Piräus, Griechenland
Todestag: 14. Januar 2021
Größe: 181 cm
Gewicht: 92 kg
Verein: Palaio Faliro YC
Bootsklassen: Star, Soling, Finn
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Logo der WS Weltmeisterschaften
Gold 1993 Paleo Faliro Soling

Leonidas Pelekanakis (griechisch Λεωνίδας Πελεκανάκης, * 2. November 1962 in Piräus; † 14. Januar 2021) war ein griechischer Regattasegler.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leonidas Pelekanakis belegte bei den Olympischen Sommerspielen 1984 zusammen mit Ilias Chatzipavlis in der Regatta mit dem Starboot den 6. Platz. 16 Jahre später nahm er in Sydney erneut an den Olympischen Sommerspielen in der Regatta mit dem Starboot teil. An der Seite von Dimitrios Boukis wurde er Elfter. In Athen 2004 konnte er diese Platzierung zusammen mit Georgios Kontogouris wiederholen.

1993 wurde Pelekanakis Weltmeister mit dem Soling und nahm bis 2008 an insgesamt weiteren Segel-Weltmeisterschaften teil.

Am 14. Januar 2021 starb Pelekanakis im Alter von 58 Jahren während der COVID-19-Pandemie an den Folgen einer SARS-CoV-2-Infektion.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Πέθανε από κορονοϊό ο αξιωματικός του ΠΝ Ολυμπιονίκης Λ. Πελεκανάκης. 14. Januar 2020, abgerufen am 14. Januar 2020 (gr).