Leonie Ebert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leonie Ebert Fechten
Leonie Ebert (2015)

Leonie Ebert (2015)

Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 4. Oktober 1999
Karriere
Disziplin Florett
Verein FC Tauberbischofsheim (2012–2018)
Future Fencing Werbach (seit 2018)
TG Würzburg (2008–2012; seit 2020)
Nationalkader seit 2015
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Leonie Ebert (rechts) bei den Deutschen Fechtmeisterschaften 2017
Leonie Ebert (1. von rechts) beim Gewinn der Deutschen Fechtmeisterschaften 2017 im Damenflorett (Mannschaft) mit ihren Teamkameradinnen vom Fecht-Club Tauberbischofsheim

Leonie Ebert (* 4. Oktober 1999)[1] ist eine deutsche Florettfechterin und vierfache deutsche Meisterin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Beginn ihrer Fechtkarriere bei der Fechtabteilung der TG Würzburg im Jahre 2008 wechselte Ebert 2012 zum Fecht-Club Tauberbischofsheim.[2]

Derzeit ist sie Sportsoldatin im Dienstgrad Hauptgefreiter in der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Mainz.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 wurde Ebert Deutsche Vizemeisterin im Damenflorett. Im Finale am Tauberbischofsheimer Olympiastützpunkt unterlag sie knapp ihre Vereinskameradin Anne Sauer.[4] Mit dem Team konnte sich Ebert im selben Jahr die Deutsche Meisterschaft mit der Florett-Mannschaft sichern.[2] 2018 erreichte Ebert erneut die Silbermedaille im Einzel und die Goldmedaille mit der Mannschaft.

Nach einem Vereinswechsel zu Future Fencing Werbach gewann Ebert bei den Deutschen Fechtmeisterschaften 2019 jeweils die die Goldmedaille im Florett-Einzel und mit der Florett-Mannschaft.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsche Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutsche Meisterin im Florett-Einzel: 2019
  • Deutsche Meisterin mit der Florett-Mannschaft: 2017, 2018, 2019
  • Deutsche Vizemeisterin im Florett-Einzel: 2017, 2018

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Europameisterschaft 2015 in Maribor (SLO), U17 Damenflorett: 1. Platz
  • Europameisterschaft 2015 in Maribor (SLO), U20 Damenflorett: 2. Platz
  • Europameisterschaft 2015 in Maribor (SLO), U17 Damenflorett Mannschaft: 2. Platz
  • Europameisterschaft 2016 in Novi Sad (SRB), U17 Damenflorett: 3. Platz
  • Europameisterschaft 2016 in Novi Sad (SRB), U17 Damenflorett Mannschaft: 2. Platz
  • Europameisterschaft 2018 in Sotschi (RUS), U20 Damenflorett: 2. Platz[5]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kadetten-WM 2015 in Tashkent (UZB), U17 Damenflorett: 1. Platz
  • Junioren-WM 2015 in Tashkent (UZB), U20 Damenflorett: 3. Platz

Sonstige Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alpe Adria 2017 in Udine (ITA), U20 Damenflorett: 1. Platz
  • 31. Pokal der Stadt Bochum 2017 in Bochum (GER), U20 Damenflorett: 1. Platz
  • Challenge Mazuranic 2017 in Zagreb (CRO), U20 Damenflorett Mannschaft: 2. Platz
  • Weltcup 2017 in Cancun (MEX), Aktive Damenflorett Mannschaft: 3. Platz
  • Challenge Mazuranic 2017 in Zagreb (CRO), U20 Damenflorett: 3. Platz
  • The Artus Court PKQ BP 2016 in Gdańsk (POL), Aktive Damenflorett Mannschaft: 3. Platz
  • 30. Pokal der Stadt Bochum 2016 in Bochum (GER), U20 Damenflorett: 3. Platz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Leonie Ebert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lebenstraum Olympia. In: Max - Das Gesundheitsmagazin der Max Grundig Klinik. 2020, S. 64, abgerufen am 3. April 2021.
  2. a b Fechten.org: Leonie Ebert (Memento vom 28. März 2017 im Internet Archive). Online auf www.biographie.fechten.org. Abgerufen am 28. März 2017.
  3. Bundeswehr Sport Magazin: WM-Generalprobe mit Gold, Silber und Bronze. 7. August 2017. Online unter www.bundeswehr-sport-magazin.de. Abgerufen am 8. November 2018.
  4. SWR.de: Fechten. Deutsche Meisterschaft. Emotionaler Titel-Kampf für Anne Sauer. Online auf www.swr.de. Abgerufen am 27. März 2017.
  5. TV Mainfranken: Würzburger Fechterin Leonie Ebert verpasst EM-Gold nur um einen einzigen Treffer! 9. März 2018. Online auf www.tvmainfranken.de. Abgerufen am 9. März 2018.