Light of Truth Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Light of Truth Award handelt es sich um einen Preis, der von der International Campaign for Tibet (ICT), die sich seit der gewaltsamen Besetzung Tibets durch die Volksrepublik China 1950 für die Rechte der tibetischstämmigen Bevölkerung einsetzt, vergeben wird.

Vergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Preis handelt es sich um eine einfache tibetische Butterlampe. Sie symbolisiert ein außergewöhnliches Licht, welches jeder der Preisträger nach Tibet getragen hat. Die ICT stiftet den Light of Truth Award an Personen und Organisationen, die wesentliche Beiträge geleistet haben für die öffentliche Aufarbeitung sowie den Kampf für die Menschenrechte und demokratischen Freiheiten des tibetischen Volkes. Der Light of Truth Award stellt den ehrenvollsten Preis der tibetischen Exilbewegung dar und wird auf Wunsch des ICT jährlich durch den Dalai Lama überreicht.

Preisträger (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lamp for the Path Teachings in Fribourg, Dalai Lama website, 14. April 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Light of Truth Award – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien