Ligia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ligia
Ligia sp.

Ligia sp.

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Isopoda (Asseln)
Familie: Klippenasseln (Ligiidae)
Gattung: Ligia
Wissenschaftlicher Name
Ligia
Fabricius 1798

Ligia sind eine Gattung von Landasseln. Sie leben in der Spritzzone von marinen Felsstränden.

Merkmale[Bearbeiten]

Ligia sind größer als Kellerasseln und erreichen Längen bis zu wenigen Zentimetern. Einige Formen der Gattung Ligia besitzen eine nicht sehr kräftig ausgeprägte Höckerung, die in Zusammenhang steht mit einem als Feindschutz dienenden Anpressverhalten. Die flinkeren Ligia-Arten mit längeren Beinen besitzen hingegen weder eine deutliche Höckerung noch das Anpressverhalten.[1]

Lebensraum und Verbreitung[Bearbeiten]

Der Lebensraum der Ligia-Arten befindet sich in der Spritzzone von marinen Felsstränden. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich auf Japan und Inseln im Pazifischen Ozean wie Hawaii.[2] Keine der Arten ist in der Roten Liste der gefährdeten Tierarten enthalten.

Lebensweise[Bearbeiten]

Ligia ernähren sich als Aasfresser von Detritus, welcher an Stränden und in Häfen anfällt.[2]

Arten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Helmut Schmalfuß: Morphologie, Funktion und Evolution der Tergithöcker bei landisopoden (Oniscoidea, Isopoda, Crustacea). Zoomorphology, 80(4), 287–316, 1975. doi:10.1007/BF00302762.
  2. a b Hawaii Biological Survey: Isopod – Ligia exotica (PDF; 188 kB). 2001

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ligia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien