Lilting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Lilting
Originaltitel Lilting
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2014
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 6[1]
Stab
Regie Hong Khaou
Drehbuch Hong Khaou
Produktion Dominic Buchanan
Musik Stuart Earl
Kamera Urszula Pontikos
Schnitt Mark Towns
Besetzung

Lilting ist ein britisches Filmdrama des Regisseurs Hong Khaou, dessen Kurzfilm Spring im Jahr 2011 Einladungen zu den Filmfestivals in Sundance und Berlin erhalten hatte.[2] In der Hauptrolle seines Langfilmdebüts spielt Ben Whishaw. Der Film entstand unter der Leitung von Produzent Dominic Buchanan, dessen Debütfilm Gimme The Loot seine Weltpremiere im März 2012 beim SXSW hatte und dort den Grand Jury Prize als Best Narrative Feature gewann.[3]

Lilting konkurrierte in der „World Cinema Dramatic Competition“ des Sundance Film Festivals[4] und erhielt dort den Cinematography Award.[5][6] Der Film lief am 8. August 2014 in Großbritannien[7][8] sowie am 26. September 2014 in den USA an.[9] Der deutsche Kinostart war am 1. Januar 2015.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem sein Lebenspartner Kai bei einem Unfall gestorben ist, besucht Richard dessen Mutter Junn im Altersheim, um den Verlust zu verarbeiten. Die ursprünglich aus Kambodscha stammende Chinesin lebt seit vierzig Jahren in Großbritannien, spricht jedoch bis heute kein Wort Englisch. Als sich Richard als Lebenspartner von Kai vorstellt, erfährt sie erstmals von der Homosexualität ihres Sohnes. Da sie ohne die Kommunikation über ihren Sohn im Alltag nicht zurechtkommt, nimmt sich Richard ihrer an. Doch die Annäherung gestaltet sich schwierig. Erst mit Hilfe der Übersetzerin Vann gelingt es, die Missverständnisse zwischen beiden abzubauen. Beide Seiten müssen erkennen, dass Liebe, Trauer und Freundschaft Gefühle sind, die nicht immer der Worte bedürfen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Drehbuch, ursprünglich unter dem Titel Lilting the Past veröffentlicht, belegte 2011 den dritten Preis der Brit List, einer Auflistung der besten, bisher nicht realisierten britischen Drehbücher.[10]

Zu Beginn des Jahres 2012 erhielt Lilting als einer von drei Filmen grünes Licht von der Filmproduktionsfirma Microwave.[11][12] Später wurde ein Castingaufruf gestartet, um die drei Hauptrollen zu besetzen.[13]

Die Dreharbeiten begannen im November 2012[14] und waren im Dezember beendet.[15] Regisseur Khaou sagte, der Film würde visuell von Wong Kar-wais Film In the Mood for Love inspiriert sein.[16]

Während der Produktion erhielt Khaou Unterstützung von Michael Winterbottom, während Produzent Buchanan ein Mentoring von Ken Marshall bekam, dem Produzenten von London to Brighton, Filth und Song for Marion. Das Budget des Films betrug £120,000.[17] Es war der erste zweisprachige Film des Studios.[18]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urszula Pontikos gewann den Cinematography Award beim Sundance Film Festival 2014.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lilting erhielt überwiegend positive Kritiken. Bei Rotten Tomatoes sind 81 % der Kritiken positiv von insgesamt 47 Kritiken; die durchschnittliche Bewertung beträgt 6,9/10. Im Kritikerkonsens heißt es: „Kunstvoll mehrere Fäden zu einem still berührendem Ganzen verwebend, gerät Lilting zu einem vollends überzeugenden Aushängeschild für Hong Khaou.“[19] Bei Metacritic erhält der Film eine Bewertung von 61/100 bei insgesamt 23 Kritiken.

Justin Chang schreibt in seinem Review für das Branchenblatt Variety, „Hong Khaou liefert mit seinem leise nachklingenden Kammerspiel ein ausgezeichnetes Debüt“[20] David Rooney von The Hollywood Reporter lobte den Film und sagte, „filigran und unaufgeregt, fast ausreizend, gleichwohl sexy und sogar humorvoll an einigen Stellen.“[21] Amber Wilkinson vom Telegraph gab dem Film drei von fünf Sternen und hob vor allem Hauptdarsteller hervor, „Whishaw ist anziehend als ein Mann, der durch Trauer an den Rand der Zerbrechlichkeit gebracht wird, aber dennoch eine stille Stärke suggeriert.“[22]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Auszeichnung Kategorie Rezipient Ergebnis
2014 Sundance Film Festival World Cinema Grand Jury Prize: Dramatic Hong Khaou Nominiert
Cinematography Award: World Cinema Dramatic Urszula Pontikos Gewonnen
2015 26th GLAAD Media Awards Outstanding Film – Limited Release Hong Khaou Gewonnen
2015 British Academy Film Awards Outstanding Debut by a British Writer, Director or Producer Hong Khaou Nominiert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Lilting. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Oktober 2014 (PDF; Prüf­nummer: 147 954 V).
  2. Microwave – Get Inspired – Lilting – Cast and Crew – Crew – Writer/Director – Hong Khaou.
  3. Microwave – Get Inspired – Lilting – Cast and Crew – Crew – Producer – Dominic Buchanan.
  4. Sundance Institute Announces Films in U.S. and World Competitions, NEXT for 2014 Sundance Film Festival – Sundance Film Festival.
  5. Sundance: ‘Whiplash’ & ‘Rich Hill’ Win Grand Jury Awards; Dramatic Directing Goes To Cutter Hodierne For ‘Fishing Without Nets’. Abgerufen am 26. Januar 2014.
  6. 'Whiplash’ Owns the 2014 Sundance Film Festival Awards Netting Two Top Prizes. Abgerufen am 26. Januar 2014.
  7. Lilting UK release date. Abgerufen am 18. August 2014.
  8. Lilting BBC UK. Abgerufen am 18. August 2014.
  9. Lilting. Abgerufen am 18. August 2014.
  10. ‘Call Up’ tops Brit List. In: Variety.
  11. Microwave heats up three pics. In: Variety.
  12. Hong Khaou’s LILTING announced among new Microwave projects – United Agents.
  13. http://www.chinatownartsspace.com/files/casting_for_lilting.pdf
  14. http://filmlondon.org.uk/news/2012/may/three_new_films_for_microwave
  15. http://filmlondon.org.uk/news/2014/january/lilting_premieres_to_critical_acclaim
  16. Microwave – Get Inspired – Lilting – Directors Vision.
  17. Microwave’s Lilting, starring Ben Whishaw, underway in London.
  18. Ben Whishaw goes from Skyfall Q to budget film. In: The Evening Standard.
  19. Lilting (2014). In: Rotten Tomatoes. Flixster. Abgerufen am 19. August 2014: „Skillfully weaving multiple delicate tonal strands into a quietly affecting whole, Lilting serves as a thoroughly compelling calling card for writer-director Hong Khaou.“
  20. Sundance Film Review: ‘Lilting’. Abgerufen am 19. Januar 2014: „makes a fine debut with this quietly resonant cross-cultural chamber piece.“
  21. Lilting: Sundance Review. Abgerufen am 19. Januar 2014: „Delicate and unhurried almost to a fault, though also hauntingly sexy and even humorous at times.“
  22. Sundance 2014: Lilting, review. Abgerufen am 19. Januar 2014: „Whishaw is magnetic as a man pushed to the edge of fragility by mourning, but who still suggests a quiet strength.“