Lisa Eder-Held

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lisa Eder-Held (* 1966 in Freyung) ist eine deutsche Regisseurin und Drehbuchautorin von nationalen und internationalen Dokumentarfilmen.

Nach einem abgeschlossenen Studium in Neuerer Deutscher Literatur, Psychologie und Politikwissenschaften arbeitete sie mehrere Jahre beim Bayerischen Fernsehen, bevor sie sich als Regisseurin von Dokumentarfilmen selbständig machte. Das Spektrum reicht von Künstlerportraits über Abenteuerreisen bis hin zu aufwendigen Reportagen und Langzeitbeobachtungen. Eder-Held ist Jurymitglied bei diversen Dokumentarfilmfestivals und unterrichtet an verschiedenen Universitäten sowie an der HFF München (Filmhochschule München). Zu einem ihrer bekanntesten Werke zählt der Dokumentarfilm Jenseits von Samarkand – eine usbekische Liebesgeschichte, für den sie u.a. 2006 den Bayerischen Fernsehpreis erhielt.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Jenseits von Samarkand – Eine usbekische Liebesgeschichte
  • 2005: Mangatas Traum – Die Wunderläufer von Kenia
  • 2006: Leben im Südtiroler Schnalstal
  • 2007: Waldwelten – Grenzgänge im Bayerischen Wald
  • 2007: Namibia - Im Etosha-Nationalpark
  • 2008: Im Bann der Pferde – Island und Marokko
  • 2009: Für immer und ewig – Wege ins Priesteramt
  • 2010: Mythos Ostsee
  • 2010: In Gottes Namen – Die Mission der Benediktinerinnen von Tutzing
  • 2011: Die Alpen von oben
  • 2012: Geschichten aus der Großmarkthalle
  • 2013: Die Kanarischen Inseln – Teneriffa, La Palma und El Hierro
  • 2013: Bayern! - Osten und Westen
  • 2014: Wälder in Bayern – Faszination eines Lebensraums
  • 2014: Alles bleibt anders – Leben in einem Bergbauerndorf

Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Bayerischer Fernsehpreis
  • 2006: Preis der Stadt Bozen in Gold
  • 2006: Regiepreis Internationales Bergfilmfestival Trient
  • 2006: Kamera Alpin Gold – Intern. Bergfilmfestival Graz
  • 2006: Sonderpreis der Stadt Bozen / Filmfestival Verona
  • 2007: Nature and Culture Film Award – Internationales Filmfestival Slowenien
  • 2009: Publikumspreis „NaturVision“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]