Liste der Baudenkmäler in Möhrendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler der mittelfränkischen Gemeinde Möhrendorf zusammengestellt. Diese Tabelle ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1] Die Liste gibt den Fortschreibungsstand vom 31. August 2017 wieder und umfasst 46 Baudenkmäler.

Wappen von Möhrendorf

Baudenkmäler nach Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinseebach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am Anger 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, bezeichnet mit „1830“. D-5-72-142-24 Wohnhaus
Baiersdorfer Straße 1
(Standort)
Bauernhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerk und geohrten Fensterrahmungen, im Kern 18. Jahrhundert. D-5-72-142-25 BW
Baiersdorfer Straße 2
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 1809, im Kern zweite Hälfte 17. Jahrhundert. D-5-72-142-26 Kleinbauernhaus
Baiersdorfer Straße 4
(Standort)
Bauernhaus Eingeschossiger giebelständiger Steilsatteldachbau, frühes 19. Jahrhundert. D-5-72-142-27 BW
Baiersdorfer Straße 5; Nähe Baiersdorfer Straße
(Standort)
Wohnstallhaus Erdgeschossiger Satteldachbau, Sandsteinquader, 19. Jahrhundert;

gleichzeitiger Fachwerkstadel.

D-5-72-142-28 BW
Dorfstraße 1
(Standort)
Gasthaus Zweigeschossiger Walmdachbau mit verputztem Fachwerkobergeschoss, 18./19. Jahrhundert. D-5-72-142-29 Gasthaus
Dorfstraße 4
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger, giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 1846/57, später zum Frackdachhaus ausgebaut;

Einfriedung, Sandsteinquadermauer mit zwei Torpfosten, gleichzeitig.

D-5-72-142-31 BW
Dorfstraße 5
(Standort)
Bauernhof Wohngebäude, eingeschossiger Sandsteinquaderbau, wohl frühes 19. Jahrhundert;

Scheune, Fachwerk, 18. Jahrhundert.

D-5-72-142-32 Bauernhof
Dorfstraße 6
(Standort)
Gasthaus Zweigeschossiger Halbwalmdachbau mit Fachwerkgiebel, zweite Hälfte 18. Jahrhundert. D-5-72-142-33 Gasthaus
Kleinseebacher Straße 57
(Standort)
Bauernhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Halbwalmdach, im Kern 16./17. Jahrhundert;

Scheune, Sandsteinquaderbau mit Satteldach, vor 1821.

D-5-72-142-34 Bauernhaus
Kleinseebacher Straße 60
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Putzbau mit einseitig herabgezogenem Halbwalmdach, Sandsteinquaderbau und verputztes Fachwerk, 18./frühes 19. Jahrhundert. D-5-72-142-35 BW
Kleinseebacher Straße 61
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach und Gesimsgliederung, frühes 19. Jahrhundert; Einfriedung, Sandsteinquadermauer mit profilierten Rechteckpfeilern, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-36 Wohnstallhaus
Kleinseebacher Straße 66
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger Satteldachbau, verputzt, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-37 Kleinbauernhaus
Mühlentheaterstraße 2
(Standort)
Ehemalige Schleif- und Pulvermühle, sogenannte Kleinseebacher Mühle, jetzt Möhrendorfer Mühlentheater Wohnhaus, zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, Fledermausgauben und Gesimsgliederung, 1836, im Kern wohl älter, zweigeschossiger Mühlenbau, 18./19. Jahrhundert;

ehemalige Schleife, nach 1900 Pulvermühle, langgestreckter zweigeschossiger klassizistischer Sandsteinquaderbau mit dreigeschossigem Mittelrisalit, 1839–42, bezeichnet mit „1839“.

D-5-72-142-46 Ehemalige Schleif- und Pulvermühle, sogenannte Kleinseebacher Mühle, jetzt Möhrendorfer Mühlentheater
Nußbuckfeld; Nähe Baiersdorfer Straße; Röttenbacher Straße; Hohlweiher; Nähe Am Steinbruch; Nähe Röttenbacher Straße
(Standort)
Kelleranlagen In zwei Horizonten weitverzweigte bis 90 Meter in den Felsen reichende Stollenanlagen, zum Teil mit Pfeilern, die Wölbungen mit Bögen untermauert, 18./19. Jahrhundert. D-5-72-142-47 BW
Röttenbacher Straße 2
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger Satteldachbau, Sandsteinquader, wohl 19. Jahrhundert. D-5-72-142-38 Kleinbauernhaus
Wasserschöpfräder
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Drei Wasserschöpfräder an der Regnitz Erneuert.

Nicht nachqualifiziert, im Bayerischen Denkmalatlas nicht kartiert.

D-5-72-142-39 Drei Wasserschöpfräder an der Regnitz

Möhrendorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hauptstraße 6; Hauptstraße 6a
(Standort)
Bauernhof Wohnstallhaus, eingeschossiger, giebelständiger Steilsatteldachbau mit Fachwerk, 1778;

Scheune, Sandsteinquaderbau mit Steilsatteldach, Ende 18./frühes 19. Jahrhundert;

Backhaus, kleiner Satteldachbau, Ende 18./frühes 19. Jahrhundert;

Hofmauer, Sandsteinquadermauerwerk, gleichzeitig.

D-5-72-142-1 Bauernhof
Hauptstraße 7
(Standort)
Ehemaliges Forsthaus Ein- bis zweigeschossiger, giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Frackdach und geohrten Fensterrahmungen, 1793. D-5-72-142-2 Ehemaliges Forsthaus
Hauptstraße 9
(Standort)
Wirtshaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Walmdach und Gesimsgliederung, 1777. D-5-72-142-3 Wirtshaus
Hauptstraße 11
(Standort)
Kleinhaus Eingeschossiger giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, dendrochronologisch datiert 1685/86, Wirtschaftsteil erneuert Ende 19. Jahrhundert. D-5-72-142-4 Kleinhaus
Hauptstraße 12
(Standort)
Bauernhaus Eingeschossiger, giebelständiger Satteldachbau mit verputztem Fachwerkgiebel, erstes Viertel 19. Jahrhundert;

Reste der Hofmauer, Sandsteinquader, 19. Jahrhundert.

D-5-72-142-5 Bauernhaus
Hauptstraße 15
(Standort)
Bauernhaus Eingeschossiger, giebelständiger Halbwalmdachbau, 16./17. Jahrhundert. D-5-72-142-7 BW
Hauptstraße 17
(Standort)
Bauernhaus Eingeschossiger giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach und Zwerchhaus, erstes Viertel 19. Jahrhundert. D-5-72-142-8 Bauernhaus
Hauptstraße 19
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, bezeichnet mit „1836“. D-5-72-142-9 Wohnstallhaus
Hauptstraße 25
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-10 Kleinbauernhaus
Hauptstraße 30
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-11 BW
Hauptstraße
(Standort)
Marter Rechteckiger Schaft mit breitem Aufsatz, Vorderseite Kreuzigung Christi mit Assistenzfiguren, Rückseite Christuskopf, Sandstein, 15./16. Jahrhundert; Ecke Haupt-/Frankenstraße. D-5-72-142-23 Marter
Nähe Hauptstraße
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger giebelständiger Satteldachbau mit rückwärtigem Halbwalm, Fachwerk und Sandsteinmauerwerk, zweite Hälfte 17. Jahrhundert. D-5-72-142-6 Wohnstallhaus
Kanalstraße 8
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger giebelständiger Satteldachbau, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-13 Kleinbauernhaus
Kirchenweg 5
(Standort)
Evangelisch-lutherische Pfarrkirche Mittelalterliche Chorturmanlage, Sandsteinquaderlanghaus mit Halbwalmdach und Walmdachgauben, dreigeschossiger Chorturm mit Zeltdach und barockem Uhrtürmchen mit Zwiebelhaube, Turm erste Hälfte 15. Jahrhundert, Langhaus 16./17. Jahrhundert; mit Ausstattung. D-5-72-142-14 Evangelisch-lutherische Pfarrkirche
Nähe Kirchenweg; Kirchenweg 3
(Standort)
Friedhof Angelegt 1720, erweitert 1826 und 1886, mit Grabmälern 18.–erste Hälfte 20. Jahrhundert;

Einfriedungsmauer, Sandsteinquadermauer, zum Teil mit flachem Satteldachabschluss, 18./19. Jahrhundert;

Familiengruft, Sandsteinquaderbau mit halbrundem Tonnengewölbe und halbrundem Giebel mit Vasenbekrönung, 1854.

D-5-72-142-15 Friedhof
Kleinseebacher Straße 1
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit teilweise ausgebautem Obergeschoss, 18./19. Jahrhundert. D-5-72-142-16 BW
Kleinseebacher Straße 7
(Standort)
Wohnhaus Eingeschossiger, giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Frackdach und Gesimsgliederung, frühes 19. Jahrhundert. D-5-72-142-17 Wohnhaus
Kleinseebacher Straße 9
(Standort)
Pfarrhaus Zweigeschossiger, giebelständiger Satteldachbau mit Sandsteinquadererdgeschoss und reichem Fachwerkobergeschoss und -giebel, 1692;

Einfriedung, Sandsteinquadermauer mit rechteckigen Sandsteinpfosten mit Kugelaufsätzen, 18. Jahrhundert.

D-5-72-142-18 Pfarrhaus
Neue Straße 15
(Standort)
Villa Massiver, eingeschossiger Halbwalmdachbau mit Fachwerkkniestock und Seitenrisalit mit polygonalem Obergeschoss und Haubendach, um 1900. D-5-72-142-19 BW
Neue Straße 17
(Standort)
Villa Zweigeschossiger Gruppenbau mit Walmdächern, Sohlbankgesims und polygonalem Eckturm, um 1920/25. D-5-72-142-20 BW
Oberndorfer Straße 1
(Standort)
Wohnhaus Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 1899. D-5-72-142-21 BW
Winkelgasse 3
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, bezeichnet mit „1865“. D-5-72-142-45 BW

Oberndorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ensemble Weiler Oberndorf, Aktennummer E-5-72-142-1

Das Ensemble umfasst den gesamten Weiler Oberndorf mit dem Herrensitz des ehemaligen Ritterguts, den zugehörigen bäuerlichen Anwesen und dem Weiher. Der Weiler in Alleinlage südlich von Möhrendorf ist geprägt durch die Gebäude des 1855 zerschlagenen Ritterguts, Sandsteinquaderbauten mit Walm- und Halbwalmdächern, die zumeist im späten 18. Jahrhundert entstanden sind. Die Gebäude gruppieren sich in offener Bauweise eng entlang einer schmalen Stichstraße von Möhrendorf kommend, die östliche Begrenzung bildet der Oberndorfer Weiher, als westliche Begrenzung wurden im 18. Jahrhundert barocke Gärten angelegt, die nicht erhalten sind.

Das Rittergut, das bereits 1279 als Reichlehen Erwähnung fand, wurde im Zweiten Markgrafenkrieg 1552 niedergebrannt und 1796 in der heutigen Erscheinung wieder aufgebaut. Im 19. Jahrhundert wurde dieser Herrensitz mit Kleinbauernstellen und Ökonomiegebäuden ergänzt.

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Oberndorf 1
(Standort)
Ehemaliger Herrensitz Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Walmdach und Fledermausgauben, 1796;

Scheune, stattlicher, eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit steilem Halbwalmdach, gleichzeitig.

D-5-72-142-40 Ehemaliger Herrensitz
Oberndorf 2; Oberndorf 10
(Standort)
Bauernhof Wohnhaus, eineinhalbgeschossiger Sandsteinquaderbau mit Frackdach, wohl erste Hälfte 19. Jahrhundert;

Scheune, Sandsteinquaderbau mit Halbwalmdach und Zwerchhäusern, um 1800.

D-5-72-142-41 Bauernhof
Oberndorf 3
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-42 Kleinbauernhaus
Oberndorf 4
(Standort)
Kleinbauernhaus Eingeschossiger traufständiger Satteldachbau, 19. Jahrhundert. D-5-72-142-43 Kleinbauernhaus
Oberndorf 5; In Oberndorf
(Standort)
Ehemaliges Verwalterhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Walmdach, 18./19. Jahrhundert;

Backhaus, Sandsteinquaderbau mit Satteldach, vermutlich gleichzeitig.

D-5-72-142-44 Ehemaliges Verwalterhaus
Regnitz
(Standort)
Wasserschöpfräder Erste Nachweise frühes 15. Jahrhundert, erneuert; an der Regnitz. D-5-72-142-22 Wasserschöpfräder
weitere Bilder

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar und im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmäler in Möhrendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien