Liste der Gouvernements des Libanon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SyrienSyrien (von der UN überwachte demilitarisierte Pufferzone auf den Golanhöhen)de-facto Israel (auf die Golanhöhen erhebt Syrien Anspruch)IsraelBeirut (Gouvernement)Nord-LibanonLibanonbergSüd-LibanonNabatäa (Gouvernement)Bekaa (Gouvernement)Lebanon, administrative divisions - de - colored.svg
Über dieses Bild

Der Libanon ist in acht (bis 2014 6) Gouvernements (arabisch محافظات, DMG muḥāfaẓāt, Singular muḥāfaẓa) untergliedert. Die acht Gouvernements im Libanon bestehen aus insgesamt 25 Distrikten.

Gouvernement Verwaltungssitz Fläche (km²) Einwohner[1] Distrikte
Akkar3 Halba 788,4 379.023 Akkar
Baalbek-Hermel2 Baalbek 3.009 416.427 Hermel, Baalbek
Beirut 19,8 417.895
Bekaa Zahlé 1.420 464.903 Zahlé, West-Bekaa, Rashaya
Libanonberg1 Baabda 1968,3 1.712.278 Jbeil, Keserwan, El Metn, Baabda, Aley, Chouf
Nabatäa Nabatäa 1.098 337.482 Nabatäa, Hasbaya, Marjayoun, Bent Jbeil
Nord-Libanon Tripoli 1236,8 748.437 Tripoli, Zgharta, Miniyeh-Danniyeh, Koura, Bscharre, Batrun
Süd-Libanon Sidon 929,6 543.561 Jezzine, Sidon, Tyros

Anmerkung 1: Die Distrikte Jbeil und Keserwan sollen laut Beschluss des libanesischen Parlaments vom August 2017 das eigenständige Gouvernement Keserwan-Jbeil[2] mit Sitz in Jounieh bilden.

Anmerkung 2: Die Distrikte Baalbek und Hermel bilden seit 2014 das eigenständige Gouvernement Baalbek-Hermel.

Anmerkung 3: Der Distrikt Akkar bildet seit 2014 das eigenständige Gouvernement Akkar.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. citypopulation.de, Schätzung für 2013. Die Einwohnerangaben enthalten 798.077 registrierte syrische Flüchtlinge.
  2. Keserwan and Jbeil Merged into a mohafazah, businessnews.com.lb am 16. August 2017.