Liste der Gouverneure der Festung Mainz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zitadelle Mainz, der am stärksten ausgebaute Teil der Festung Mainz

Diese Liste der Gouverneure der Festung Mainz enthält die Militärgouverneure zu Zeiten der Bundesfestung und Reichsfestung.

Bundesfestung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Wiener Kongress kam Mainz 1816 zum Großherzogtum Hessen-Darmstadt, das mit Preußen und Österreich einen Staatsvertrag schloss. Die Stadt Mainz selbst blieb in hessischem Besitz, während die Festung Mainz von Preußen und Österreich gleichermaßen verwaltet werden sollte. 1820 beschloss die Deutsche Bundesversammlung die Festungsanlagen als Bundesfestung zu übernehmen. Organisatorisch wurde die Festung von dem Festungsgouvernement kontrolliert, das einer Militärkommission unterstellt war, welche dem Militärausschuss des Bundestages verantwortlich war. Das Festungsgouvernement bestand aus einem Gouverneur sowie einem Vizegouverneur, die abwechselnd in fünfjährlichem Rhythmus von Preußen oder von Österreich bestellt wurden.

Mainz als Festung des Deutschen Reiches 1870/71–1918[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouverneure der Reichsfestung:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfred Börckel: Mainz als Festung und Garnison von der Römerzeit bis zur Gegenwart. Verlag von J. Diemer, Mainz 1913.