Gouverneur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Gouverneur (frz. gouverneur) ist der Leiter eines zivilen oder militärischen Bereichs in einem geografisch begrenzten Gebiet. Früher hatten Statthalter und Regenten ähnliche Aufgaben wie die heutigen Gouverneure.

Wortherkunft[Bearbeiten]

Das Wort geht zurück auf griechisch κυβερνήτης kybernētēsSteuermann“ (wovon auch Kybernetik und englisch cyber abstammen). Bei den Römern hieß die Funktion gubernator „Steuermann“, woraus schließlich moderne Wörter entstanden: französisch gouverneur, englisch governor, spanisch gobernador, italienisch governatore, russisch губернатор gubernator.

Dem Wortsinn nach ist ein Gouverneur somit jemand, der die Richtung vorgibt.

Zivile Gouverneure[Bearbeiten]

Heute gibt es zivile Gouverneure zum Beispiel:

Eurasien

Amerika

Afrika

Früher gab es Gouverneure:

Militärgouverneure[Bearbeiten]

Militärgouverneure sind die obersten Befehlshaber einer Festung, einer Garnison, eines militärischen Standortes oder eines militärisch besetzten Gebiets (Landes) (siehe Okkupation, Besatzungszone).

Weitere Bedeutungen[Bearbeiten]

Gouverneur ist auch

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Gouverneur – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen