Liste der Kulturdenkmäler in Schönenberg-Kübelberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Kulturdenkmäler in Schönenberg-Kübelberg sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg einschließlich der Ortsteile Sand und Schmittweiler aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 28. März 2011).

Denkmalzonen[Bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Kirchengasse Kübelberg, Kirchengasse 1–6
Lage
kennzeichnendes dörfliches Platzbild um die katholische Kirche mit dem ehemaligen katholischen Schulhaus (Nr. 3), dem ehemaligen Schwesternheim (Nr. 4), Pfarrhaus (Nr. 6), Wegekreuz und einem kleinen Quereinhaus (Nr. 1)

BW

Denkmalzone Bahnhof Schönenberg-Kübelberg Schönenberg, Bahnhofstraße 48/52
Lage
ab 1903/04 Bahnhof mit Nebengebäuden (Pissoir und Lagergebäude) und Bahnhofshotel; Bahnhof (Nr. 52) Sandsteinquaderbau, 1903/04, Zwerchhaus nach 1920, zugehörig der Bahnsteig; Bahnhofshotel: sandsteingegliederter Krüppelwalmdachbau, 1908 Denkmalzone Bahnhof Schönenberg-Kübelberg
weitere Bilder

Einzeldenkmäler[Bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Katholische Pfarrkirche St. Valentinus Kübelberg, Kirchengasse 5
Lage
1702–09 barocker Saalbau, 1702–09, bezeichnet 1790, 1826 Turmaufstockung; Stumm-Orgel von 1841, 1963 erweiternder Umbau

BW

Kriegerdenkmal Kübelberg, Saarbrücker Straße, bei Nr. 71
Lage
1935 Kriegerdenkmal 1914/18 und 1939/45, 1935 von Richard Menges, Kaiserslautern, Erweiterung 1956

BW

Quereinhaus Sand, Miesauer Straße 39
Lage
1898 eingeschossiges Quereinhaus mit Kniestock, 1898, im rechten Winkel Stall und Remise

BW

Dorfgemeinschaftshaus Schmittweiler, Höcherbergstraße 2
Lage
1879 ehemalige Schule; sandsteingegliederter Putzbau, 1879, Architekt wohl Bezirksbauschaffner Rottmüller, Homburg; ortsbildprägend

BW

Quereinhaus Schmittweiler, Höcherbergstraße 5
Lage
um 1780 Quereinhaus, Wohntrakt mit Kniestock um 1780, Ökonomietrakt, teilweise Fachwerk, zwischen 1806 und 1842

BW

Quereinhaus Schmittweiler, Lindenstraße 2
Lage
1844 stattliches Quereinhaus, bezeichnet 1844, rechtwinklig Schweinestall; ortsbildprägend

BW

Quereinhaus Schmittweiler, Lindenstraße 16
Lage
1839 Quereinhaus mit Krüppelwalmdach, bezeichnet 1839

BW

Quereinhaus Schönenberg, Glanstraße 50
Lage
18. Jahrhundert Wohntrakt eines ehemaligen Quereinhauses, teilweise Fachwerk (verputzt), 18. Jahrhundert, hölzerne Galerie und Einfriedung wohl aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts; straßenbildprägend

BW

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Schönenberg-Kübelberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing