Liste der Mainzer Fastnachtskampagnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prinz Carneval und Gefolge. MCV-Aktive (links Carl Michael, der Gründungspräsident) im Gründungsjahr 1838

Die Liste der Mainzer Fastnacht Kampagnen ist eine chronologische Auflistung seit dem ersten organisierten Fastnachtsumzug 1837. Die Liste enthält das entsprechende Jahr, die Anzahl des Zuges, das jeweilige Motto und eventuelle Besonderheiten.

1837 bis 1939: Die ersten 101 Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gesamtzahl der Umzüge seit 1838 Motto Besonderheiten
1837 0. „Krähwinkeler Landsturm“ Erster organisierter Fastnachtszug am Rosenmontag in Mainz, Vorbild für die späteren Rosenmontagszüge.
1838 1. „Installation des Helden Carneval“[1] Gründung MCV und Mainzer Ranzengarde
1839 2. „Brautschau des Prinzen“ und „Vermählung mit der Jungfrau Moguntia“
1840 3. „Geburt des Prinzen Carneval“
1841 4. „Türken am Rhein“
1842 5. „Reichs- und Gerichtstag des Prinzen“
1843 6. „Emanzipation der Frauen“
1844 7. verschiedene einzelne Zugthemen Errichtung eines „Baumes der Narren“ auf dem Markt
1845 8. „Prinz Carneval und Prinzessin Carnevalia“ Beginn der politischen Überwachung des Zuges und der Saalfastnacht.
1846 9. „Einzug des Fürsten Jokus“ Verbrennung eines Denkmals der Zensur auf dem Markt
1847 Der MCV hat nicht genug Geld für einen Zug, spendet aber den Stadtarmen 1400 Gulden.
1848 Kein Rosenmontagszug wegen der politischen Ereignisse der Deutschen Revolution 1848/1849.
1849–1853 Kein Zug, MCV ist nicht aktiv.
1854/1855 Kein Zug, Kappenfahrt des „Jüngeren Carneval-Verein“
1856 10. „Prinz Carneval beim Friedenskongress“ Gründung und aktive Beteiligung der Mainzer Klepper-Garde
1857 11. „Reichstag des Prinzen“ Gründung der „Haubinger“ als dritte Mainzer Garde
1858 Kein Zug wegen der Pulverturmexplosion. Der MCV sammelt 220 Gulden für betroffene Bürger.
1859 12. „Prinz Carneval und der Kronprinz von China Ling-Hu-Heerdt“
1860 13. Rheinische Motive
1861 14. „Mainz als Kurstadt“
1862 15. „Närrische Weltausstellung in Mainz“
1863 16. ? 25. Jubiläum des MCV, Ordensfest auf dem Markt
1864 Kein Zug aus politischen Gründen (drohender Deutsch-Dänischer Krieg)
1865 17. „Kaiser Barbarossa“ Kaiser Barbarossa entsteigt dem auf dem Markt aufgebauten Kyffhäuser
1866 Kein Zug aus politischen Gründen, ersatzweise maskierte Kappenfahrt
1867 Kein Zug aus politischen Gründen (Deutscher Krieg)
1868–1872 Kein Zug, MCV ist nicht aktiv.
1873 18. ? Zug mit Prinzenpaar und Hoftag auf dem Markt.
1874 Kein Zug, maskierte Kappenfahrt mit dem Schah von Persien und Gefolge.
1875 Kein Zug, nur Kappenfahrt.
1876 Kein Zug, MCV ist nicht aktiv.
1877 Kein Zug, MCV ist nicht aktiv. Nach Brand der Fruchthalle auch kein Domizil für die Saalfastnacht.
1878/1879 Kein Zug.
1880–1883 Kein Zug, MCV ist nicht aktiv.
1884 19. ? Großer Festzug mit Prinzenpaar zur Einweihung der neuen Stadthalle.
1885 20. „Große Hessische Weltausstellung“
1886 21. verschiedene Themen
1887 Kein Zug wegen der Reichstagswahl
1888 22. Mainzer Gewerke und Berühmtheiten Jubiläumszug (50 Jahre organisierte Mainzer Fastnacht)
1889 23. ?
1890 24. ? Erstmal Benennung des Rosenmontags als roserothe Montag
1891 Kein Zug, nur Kappenfahrt.
1892 Kein Zug, nur Kappenfahrt am Rosenmontag.
1893 25. „Närrische Weltausstellung“ Jubiläumszug am ritze-rothe Montag.
1894 Absage des Zuges wegen der erwarteten Kosten aufgrund des elften Deutschen Bundesschießens in Mainz im Stadtpark.
1895/1896 Kein Zug, MCV ist nicht aktiv.
1897 26. ? „Mainzer Carnevals-Zug“ mit Prinzenpaar.
1898 27. ? 60-jähriges Bestehen des MCV, Bürger spenden für den zuerst abgesagten Zug.
1899 28. „Rückschau auf das 19. Jahrhundert“ oder „Allgemeine Abrüstung aller Nationen“[2] Der Rosenmontagszug wird als „Rosen-Montag-Festzug“ bezeichnet.
1900 Kein Zug aber Kappenfahrt am Rosenmontag.
1901 Kein Zug.
1902 29. ?
1903 30. „Zug der Zeit“ Verschiedene Satiren als Themen.
1904 31. „Fremdenverkehr am Rhein einst und jetzt“
1905/1906 Kein Zug, dafür maskierte Kappenfahrt.
1907 Kein Zug.
1908 32. „Die Vier Jahreszeiten“
1909 33. „Kreuzer Moguntia auf Weltfahrt“ Der Kreuzer Moguntia ist die SMS Mainz, die 1909 vom Stapel lief.
1910 34. „Fastnachtszug im Zeichen des Kometen
1911 35. „Die Welt im Schalksjahr 1911“ Bezeichnung als Fastnachtsmontagszug.
1912 36. ?
1913 37. ? Jubiläumszug zum 75-jährigen Bestehen des MCV.
1914 38. ?
1915–1918 Kein Zug aufgrund des Ersten Weltkriegs.
1919–1923 Kein Zug aufgrund des Fastnachtsverbots der Alliierten Rheinlandbesetzung.
1924 Inflationsbedingt kein Zug.
1925/1926 Kein Zug.
1927 39. ? Bezeichnung als „Fastnachts-Montags-Zug“. Zum ersten Mal nehmen auch die Schwellköpp am Umzug teil.
1928 40. „Alles gratuliert“ Bezeichnung als „Fastnachts-Montags-Zug“.
1929 41. „Närrische Olympiade“ Bezeichnung als „Fastnachts-Montags-Zug“.
1930 42. „Die Welt im Narrenspiegel“ Bezeichnung als „Fastnachts-Montags-Zug“.
1931/1932 Kein Zug aufgrund der wirtschaftlichen Lage.
1933 43. „Zug der Welt“ Bezeichnung als „Großer Mainzer Fastnachtszug“.
1934 44. „Mir könne wieder lache“ Bezeichnung als „Rosenmontagszug“.
1935 45. „Alles unner änner Kapp!“ Das Zugmotto war eine Anspielung auf die Gleichschaltung jener Zeit
1936 46. ?
1937 47. ?
1938 48. ? Jubiläumszug zum 100-jährigen Bestehen des MCV.
1939 49. ? Bezeichnung als „Großer Fastnachts- und Rosenmontagszug“. (Eine Anspielung an das Großdeutsche Reich)

Während des Zweiten Weltkrieges (1939–1945) gab es keine Fastnachtsveranstaltungen.

Seit 1946[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mainz wurde in den letzten Kriegsmonaten des Zweiten Weltkrieges durch Luftangriffe schwer getroffen. Die Stadt lag größtenteils in Trümmern und die Verantwortlichen des Mainzer Carneval-Vereines hatten auch ursprünglich nicht die Absicht im ersten Nachkriegsjahr eine fastnachtliche Veranstaltung durchzuführen. Jedoch auf Initiative des französischen Stadtkommandanten Louis Théodore Kleinmann organisierte der MCV die sogenannten Mainzer Abende.

Jahr Gesamtzahl der Umzüge seit 1838 Umzug seit 1950 Motto Zugplakette Besonderheiten
1946 Lache unter Tränen „Mainzer Abende“ des MCV, auf Initiative des französischen Stadtkommandanten Louis Théodore Kleinmann
1946 Saure Wochen – Frohe Feste Sitzungen von MCV und MCC unter Beteiligung der französischen Militärregierung und Oberbürgermeister Emil Kraus
1947 MCV und MCC führen die erste Nachkriegskampagne im Brauhaus „Zum Rad“ durch. Die sogenannten „Muckefucknachmittage“, Sitzungen für Kriegsbeschädigte und Evakuierte.
1948
1949
1950 50. 1. Lachen spende, Trübsal wende Bajazz
1951 51. 2. Mainz bleibt Mainz unter Bezugnahme auf Rabbi Jakob ben Moses haLevi Molin, der bestimmte: Mainz muss Mainz bleiben.[3]
1952 52 3. Mainz funkt Humor
1953 53 4. Die Welt im Narrenspiegel
1954 54. 5. Mainz im närrischen Horoskop Schwellkopp (Pulverdutt?) mit spitzem Hut und Luftballons[4]
1955 55. 6. Mainzer Konfetti im Prinzenjahr 1955 Fastnachtsprinz auf Mainzer Rad[5] 1. Prinz: Alexander I., keine Prinzessin (5×11 Jahre im 20. Jahrhundert)
1956 56. 7. Komm’, guck’ un horch! Narr mit Blumentopfmütze[6]
1957 57. 8. Kimmste aach?
1958 58. 9. Herz, Humor, helau!
1959 59. 10. Auf nach Mainz zum Prinzenpaar im 11 × 11. Jubeljahr! 2. (1.) Prinzenpaar: Hans I. und Evmarie I. (11×11 Jahre MCV)
1960 60. 11. Warum denn uff de Mond enuff? Komm’ doch nach Määnz! Clown mit spitzem Hut
1961 61. 12. Sowas – des gibt‘s nor in Määnz.
1962 62. 13. Sehnse, des is määnzerisch! 3. Prinzenpaar: Carlo I. und Lilein I. (2000 Jahre Mainz)
1963 63. 14. Mainz jubiliert weiter! 4. Prinzenpaar: Karl I. und Heidrun I. (125 Jahre MCV)
1964 64. 15. Määnzer Fassenacht wie gehabt. Nadel: Narr stuetzt sich auf Mainzer Rad
1965 65. 16. Humba, humba, täterää.
1966 66. 17. Spaß an der Freid, wie jedes Jahr, un wieder mol e Prinzepaar! 5. Prinzenpaar: Karl-Heinz I. und Andrea I. (6×11 Jahre im 20. Jahrhundert)
1967 67. 18. Das Mainzer Rad bleibt niemals stehn, solang es Mainzer Narren drehn.
1968 68. 19. Babbel nit, komm mach mit ?
1969 69. 20. Prinzenpaar und Jubelschall, erstmals in de Rheingoldhall’! 6. Prinzenpaar: Klaus I. und Gisa I. (Eröffnung Rheingoldhalle)
1970 70. 21. Määnz bleibt Määnz, wie’s singt un lacht, des is Määnzer Fassenacht! Till
1971 71. 22. Tradition und neuer Schwung, Määnzer Fastnacht allzeit jung! Prinzengarde Trommler / Mainzer Ranzengarde Pfeifer
1972 72. 23. Mainz besuchen, Freude buchen. Mainzer Kleppergarde Klepperbub / Garde der Prinzessin Gardist mit Gewehr
1973 73. 24. Nit zu wenig, nit zu viel … Fassenacht im Määnzer Stil!
1974 74. 25. Mainz und Fassenacht ein Begriff, komm’ fahr mit im Narrenschiff! 7. Prinzenpaar: Rolf I. und Marion I. (Einweihung Rathaus)
1975 75. 26. Fassenacht in Mainz erleben, heißt dem Alltag Freude geben! Mainzer Hofsänger (zum 50-jährigen im Folgejahr)[7] / Jokusgarde Fanfaren Bläser
1976 76. 27. Komm’ ins goldne Mainz und lache, Fassenacht ist Herzenssache! Plastikrelief: Rolf Braun, Franz Wilk, Jakob Wucher
1977 77. 28. Määnzer Fastnacht, ein Erlebnis. Spuckes / Schmuckes
1978 78. 29. Wißt ihr was? Määnzer Fassenacht macht Spaß.
1979 79. 30. Gestern un heit, Spaß an de Freid. Mainzer Hofsänger Harlekin
1980 80. 31. Frohsinn mit Humor gepaart – des is’ Määnzer Lebensart!
1981 81. 32. Suchste Spaß, dann gibt’s nur ääns: Fassenacht bei uns in Määnz. Kleppergarde Kleppermädchen
1982 82. 33. Von Mainzern umgeben, Fastnacht erleben! Hechtsheimer Dragoner
1983 83. 34. Das Mainzer Rad auf Narrenfahrt! Die Bauern Tubabläser
1984 84. 35. Es kommt viel auf uns zu… Lachen wir’s an!
1985 85. 36. Mainz macht Spaß – Wetten, daß…?
1986 86. 37. Werd’ eins mit Mainz!
1987 87. 38. Vergess’ emal de ganze Kitt, setz’ die Kapp uff und mach mit! Ranzengarde Gardist mit Gewehr
1988 88. 39. 150 Jahre MCV Fahnenträger 8. Prinzenpaar: Clemens I. und Dorothee I. (150 Jahre MCV)

Ein Kind wird von einem Motivwagen überrollt und tödlich verletzt.
Das ZDF fährt mit einem eigenen Wagen mit auf dem Thomas Gottschalk eine Wette aus der Sendung Wetten, dass..? einlöst.

1989 89. 40. Korz, aber määnzerisch Till auf der Bütt / Jokusgarde Kastel Paukenschläger
1990 90. 41. Mainzer Fastnacht immer bleibt, auch wenn man bald „2000“ schreibt. Clown
1991 Wer sich selbst zum Narren macht, feiert echte Fassenacht. Mainzer Rote Husaren Gardist Rosenmontagszug fällt wegen des Golfkrieges aus
1992 91. 42. Wer sich selbst zum Narren macht, feiert echte Fassenacht. Schwellkopp: Dutt gleiches Motto wie im Vorjahr wegen des Golfkrieges
1993 92. 43. Was lacht und weint, der Narr vereint. Eiskalte Brüder Gardist mit Hellebarde
1994 93. 44. Lach’ Dich frei, mit Narretei! Ballettmädchen mit Ballon
1995 94. 45. In Määnz regiert e Prinzepaar zum Prinzegarde-Jubeljahr! Tambourmajor 9. Prinzenpaar: Stefan I. und Inez I. (111 Jahre Mainzer Prinzengarde)
1996 95. 46. Kommt im bunten Narrenkleid nach Mainz zur fünften Jahreszeit! Weck Worscht und Woimänner
1997 96. 47. Fassenacht im gold’nen Mainz, für alle links und rechts des Rheins! Steckenpferd Jubiläum Garde der Prinzessin
1998 97. 48. Aus dem Narrenspiegel lacht, das Herz von Mainz, die Fassenacht! Trommler Burggrafengarde
1999 98. 47. Helau in alle Welt, lachen kost’ kein Geld. Till in de Bütt
2000 99. 50. 2000 tanzt die Narrenschar um Gutenberg und Prinzenpaar Gutenbergdenkmal 10. Prinzenpaar: Matthias I. und Christine I. (Jahr 2000 und Gutenbergjubiläum)
2001 100. 51. Schon 100 tolle Narrenjahre ertönt in Mainz die Zugfanfare Hofsänger 75 Jahre Mainzer Hofsänger
2002 101. 52. Dank Euro wird die Fastnachtsfeier aach in Määnz nur halb so deier Drei goldische Määnzer Mädcher
2003 102. 53. Tradition und neuer Schwung – Määnzer Fassenacht, die hält jung Schwellkopp „De Butze“
2004 103. 54. Das Mainzer Lebenselixier heißt Lachen auch in 2004 Schwellkopp „De Schnorres“
2005 104. 55. Nullfünfer un die Fassenacht, sin wie de Dom fer Meenz gemacht Spieler des Fußballvereins Mainz 05
2006 105. 56. Die Welt sei Gast – wir laden ein, zur Fassenacht in Mainz am Rhein! Zugent(d)e[8]
2007 106. 57. Fassenacht in Mainz am Rhein, Lebenslust bei Groß und Klein Schwellkopp: Knollenas mit der blinkend Fliech
2008 107. 58. Fassenacht im Sauseschritt, Kommt nach Mainz, macht alle mit Schwellkopp: Rickes[9]
2009 108. 59. Mainzer Fastnacht – Freude pur Schwellkopp Schnutedunker und der „Wirbel Willy“[10] 125 Jahre Mainzer Prinzengarde
2010 109. 60. Bei uns in Meenz gilt die Devise: Die Fassenacht kennt keine Krise[11] 60 in Form eines Mainzer Rad-Fahrrades (Bajazz auf Zweirad in Form einer 60 (60 Jahre Zugplakettchen) mit Fastnachtsfahne und Kampagnenmotto)
2011 110. 61. Egal was kommt, egal was ist, der Mainzer bleibt stets Optimist Schwellkopp „Goldig Krott“ 125. Jubiläum der Garde der Prinzessin
2012 111. 62. Dem Zeitgeist närrisch auf der Spur – mit Mainzer Fassenachtskultur. Schwellkopp Lackaff 11. Prinzenpaar: Johannes I. und Anna I. (175-jähriges Bestehen der ältesten Mainzer Garde: Mainzer Ranzengarde)[12]
2013 112. 63. Der Rettungsschirm für groß und klein, is Fassenacht in Mainz am Rhein. Bajazz mit der Laterne 12. Prinzenpaar: Aline Leber und Richard Wagner jun. (175-jähriges Bestehen des ältesten Mainzer Carneval-Vereins)[13]
2014 113. 64. Fußball oder Fassenacht, Humba ist für Meenz gemacht Clown (drei Farbversionen) 13. Prinzenpaar: 2014: Udo I. und Anja I. (Prinzenpaar der Jocus Garde Mainz-Kastel aus Anlass des 125-jährigen Bestehens der Garde - Nicht vom Mainzer Carneval-Verein inthronisiert)
2015 114. 65. Hier bin ich Narr, hier darf ich's sein – an Fassenacht in Mainz am Rhein Es Lisbetche (drei Farbversionen)
2016 115. 66. Ein echter Narr ist ohne Sprüch rhoihessisch, herzlich, määnzerisch.
2017 116. 67. De Dom gehört zu Meenz am Rhoi, wie Fassenacht, Weck, Worscht und Woi
2018 117. 68. So wie der Mond die Nacht erhellt, strahlt Mainzer Fastnacht in die Welt.
2019 118. 69. Der Gardisten bunte Pracht erfreut ganz Meenz an Fassenacht.[14] Mainzer Gardisten.(Drei Varianten)[15]
2020 119. 70. Humor ist Mainzer Lebensart – Mit Herz und Toleranz gepaart! Das Meenzer Herz mit Gardistin, Komiteeter & Bajazz 14. Prinzenpaar: Heinrich II. (Diefenbach) und Jacqueline I. (Seuthe) - 11x11-jähriges bestehen des Mainzer Carneval Club (MCC)
2021 Trotz Corona segelt heiter - das Narrenschiff voll Hoffnung weiter! In klassischer Plakettenform sind zu sehen neben der Symbolfigur des MCV, dem Bajazz mit seiner Laterne, zwei wackere Streiter der Kleppergarde und der Haubinger, die stellvertretend für alle Närrinnen und Narrhalesen, dafür sorgen, dass das Narrenschiff niemals untergehen wird, solange es Narren gibt, die es am Laufen halten. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es keinen Umzug und Veranstaltungen geben. Mit dem Verkaufserlös will man einen karitativen Zweck unterstützen.[16]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In den Anfangsjahren gab es kein allgemeines Motto für die jeweilige Kampagne. Die genannten Themen galten für den Rosenmontagszug und für die anschließenden großen Bühneninszenierungen auf dem Mainzer Markt.
  2. Dörlamm, Feick, Fischer, Kersting: Mainzer Zeitzeugen aus Stein. Verl. Hermann Schmidt Mainz, 2001. S. 252 letzter Absatz.
  3. Rabbiner von Augsburg: der Maharil
  4. Abbildung: Schwellkopp Pulverdutt auf swr.de
  5. Abbildung: Fastnachtsprinz auf Mainzer Rad auf swr.de
  6. Abbildung: Narr mit Blumentopfmütze auf swr.de
  7. Die Mainzer Hofsänger auf den Seiten der Uni Mainz
  8. @1@2Vorlage:Toter Link/www.main-rheiner.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Zugente mit Blinklicht ist Plakettchen) vom 6. Oktober 2005 in der Allgemeine Zeitung Mainz
  9. Schwellkopp Rickes soll es richten
  10. SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz Aktuell vom 7. November 2008
  11. Fastnachtsmotto für die Kampagne 2010 steht auf swr.de vom 17. Juni 2009
  12. Fastnacht in Mainz: Ranzengarde stellt Prinzenpaar Johannes I. und Anna I. (Memento vom 7. Februar 2013 im Internet Archive) von Bernd Funke, in Rhein Main Presse, Stand: 5. November 2011
  13. Aline und Richard sind Prinzenpaar 2013 - Neue Ideen für Open-Air-Sitzung am Dom (Memento vom 25. Juni 2012 im Internet Archive) von Maike Hessendez auf allgemeine-zeitung.de vom 21. Juni 2012
  14. Maike Hessedenz: Mainzer Fastnachtsmotto für die Kampagne 2019 steht. AZ, abgerufen am 25. Dezember 2018.
  15. Zugplakette. Stadt Mainz, abgerufen am 25. Dezember 2018.
  16. Rosenmontagszug endgültig abgesagt: "Trotz Corona - Mainzer Narrenschiff segelt heiter weiter" swr.de vom 10. November 2020

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mainzer Carneval-Verein 1838 e.V. (Hrsg.): Ewe kimmt de Zug. Die Geschichte der Mainzer Straßenfastnacht. Eigenverlag, Mainz 2001. ISBN 3-00-007160-1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]