Lloyd Phillips

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lloyd Phillips (* 14. Dezember 1949 in Südafrika[1]; † 25. Januar 2013 in Los Angeles, Kalifornien) war ein in Südafrika geborener und in Neuseeland aufgewachsener Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phillips begann seine Karriere als Fotojournalist. In den frühen 1980er Jahren wandte er sich der Filmproduktion zu.

1981 wurde er für den Kurzfilm The Dollar Bottom – seiner ersten Produktion überhaupt – mit dem Oscar in der Kategorie Bester Kurzfilm ausgezeichnet. Im Anschluss ging er in die Vereinigten Staaten und ließ sich in Malibu nieder.

Als Ausführender Produzent war er zuletzt an den Filmen Inglourious Basterds (2009) und The Tourist beteiligt. Der von Zack Snyder inszenierte neue Superman-Film Man of Steel, an dem er ebenfalls beteiligt war, erschien posthum im Juni 2013.

Phillips starb an den Folgen eines Herzinfarktes im Alter von 63 Jahren. Er wurde von seiner Frau Beau St. Clair (verstorben 2016) überlebt, die ebenfalls als Filmproduzentin tätig war.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.co-berlin.info/programm/exhibitions/2009/lloyd-phillips/vita.html