Lokalzeit aus Köln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehsendung
OriginaltitelLokalzeit aus Köln
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)seit 1984
Länge30 min Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
werktags um 19.30 Uhr
GenreRegionalmagazin
Moderation
Erstausstrahlung1. Oktober 1984 auf Erstes Deutsches Fernsehen

Lokalzeit aus Köln ist eines von elf der lokalen Nachrichtenmagazine des Westdeutschen Rundfunks, das werktags von Montag bis Freitag von 19:30 Uhr bis 20 Uhr im WDR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Die Leitung des Programmbereichs Regionalprogramme befindet sich in Köln.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitungsgebiet der Lokalzeit aus Köln

Das Magazin informiert über das politische und kulturelle Leben sowie besondere Ereignisse in Köln und Umgebung. Auch der Sport in Köln sowie Heimatgeschichten aus dem Bereich der Stadt sind Themen der Sendung. Die Lokalzeit aus Köln berichtet über die Gebiete Köln, Leverkusen, Oberbergischer Kreis (außer Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth), Rheinisch-Bergischer Kreis (außer Burscheid, Wermelskirchen), Rhein-Erft-Kreis und Niederkassel im Rhein-Sieg-Kreis.

Lokalzeit aus Köln wird werktags von Montag bis Freitag um 19:30 Uhr im WDR Fernsehen live ausgestrahlt. Die Wiederholung läuft am Folgetag um 02:00 Uhr im WDR Fernsehen. Die Sendung ist terrestrisch, über Kabel und digital über Satelliten zu empfangen. Die Sendung wird in den WDR Arkaden produziert

Die Moderation der Sendung wechselt im wöchentlichen Turnus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Regionalmagazin wurde am 1. Oktober 1984 eingeführt und lief zunächst im Regionalprogramm im Ersten Deutschen Fernsehen. Seit dem 5. September 2016 wird Lokalzeit aus Köln in HD und neuer Kulisse ausgestrahlt.

Aktuelle Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderator Einstieg
Julia Kleine 2015 Hauptmoderatorin
Simone Standl 2004 Hauptmoderatorin
Henning Quanz Hauptmoderator

Zu den ehemaligen Moderatoren gehört unter anderem Mara Bergmann (bis 2015).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]