Lorenzo Piani (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lorenzo Piani 2012

Lorenzo Piani (bürgerlicher Name Lorenzo Piattoni; * 27. September 1955 in Giulianova, Provinz Teramo; † 14. August 2016 in Rimini) war ein italienischer Popsänger und -musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium des klassischen Klaviers am Rossini-Konservatorium in Pesaro veröffentlichte er eine Single. Als Musiker trat er in vielen Ländern auf, auch bei König Hussein von Jordanien.

Im Jahr 1983 kehrte er nach Italien zurück, wo er als Komponist für das RAI-TV arbeitete. Er war beteiligt an Sendungen wie „Tandem“ und „Vediamoci sul 2“, präsentiert von Rita Dalla Chiesa und Fabrizio Frizzi. Zur gleichen Zeit schrieb er das Lied „Forza Rimini“ für den Fußball-Club der Stadt.

Im Frühjahr 1990 veröffentlichte er sein erstes Album, Sognatori Erranti, beim Label NAR. Der Song Vecchio Poeta ist produziert und realisiert mit dem klassischen Scarlatti Orchestra von Italien.

Für sieben Jahre zog Lorenzo Piani dann nach Skandinavien (Dänemark, Norwegen, Schweden), wo er mit seiner Band in Clubs spielte. 1995 veröffentlichte er bei RTI Music die CD-Single The Train. 1998 publizierte RTI Music das Album VIVO-Feelings.

Im Jahr 2000 begann Lorenzo Piani ein neues Abenteuer als künstlerischer Leiter des Projekts Ballabellaradiofestival Talentscout.

2008 leistete er eine wichtige Zusammenarbeit mit Brian Auger, der für das Album Sorpresi Dal Vento die Orgel spielte.

2011 veröffentlichte er sein fünftes Album mit dem Titel La Filosofia del CAM. CAM steht für Lebensmittel, Liebe und Musik. Eine massive Radio-Promotion brachte das Lied wochenlang in die Indie Music Charts.

Im Juli 2013 veröffentlichte Piani das Album 10 Ten.

Am 27. März 2015 wurde das Instrumental-Album SHADES OF MUSIC, eine Auswahl von Instrumentalstücken, die die verschiedenen Nuancen der Musik definiert, veröffentlicht.

Am 20. November 2015 wurde die Single SENZA UN SORRISO herausgegeben. Partner des Projekts war ein Star der Opernwelt, die sizilianische Sopranistin Desirée Rancatore.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

45 rpm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983 „45 giri Dolce Annie e Andrea un amico“ EMI Group

33 rpm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990 „33 giri e MC Sognatori Erranti“ Nar/Dischi Ricordi

Cd Single[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992 „Cd Singolo Hvor sod du var“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 1995 „CdSingolo Il Treno“ RTI Music
  • 2015"CdSingolo Senza Un Sorriso" SNDMUSIC

Cd Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998 „CDAlbum VivoFeelings“ RTI Music
  • 2001 „CDAlbum New version VivoFeelings“ Sony Music
  • 2008 „CDAlbum Sorpresi dal Vento“ SNDMUSIC
  • 2011 „CDAlbum La Filosofia del CAM“ SNDMUSIC
  • 2013 "CDAlbum 10 Ten" SNDMUSIC
  • 2015 "CDAlbum Shades of Music" SNDMUSIC
  • 2016 "CDAlbum SensationS" SNDMUSIC

DVD Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 „DVDAlbum Un Salto E Volo Lungometraggio musicale“ SNDMUSIC/EXA Media

Compilations[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 „Italian Voices 1, 2, 3 und 4“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Sunny Pop Music vol.1 u. 3“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Summefeeling Popmusic vol.1 u. 3“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Pop International – Italo Vol 1“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Summer in the City – Popmusic Vol.1 u. 4“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Latin Pop Vocal 1 u. 3“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Summer Dreams 2 u. 3“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Fantasy Music 3“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Easy Listening Male Voices 1“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Family Music 3 2011“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „European Rock and Pop 2“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2011 „Family Music 4 2011“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2012 „Summer Evening 2“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2012 „Inspired by Shakira 2011“ SNDMUSIC/Audiosparx
  • 2015 "Vintage Plug 60: Session 66 - Pop, Rock, vol.5" SNDMUSIC
  • 2015 "Inspire by Shakira - The Best in Latin Pop" SNDMUSIC

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]