Loukas Vyntra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Loukas Vyntra
20130814 AT-GR Loukas Vyntra 2630.jpg
Vyntra 2013
Personalia
Geburtstag 5. Februar 1981
Geburtsort Město AlbrechticeTschechoslowakei
Größe 184 cm
Position Verteidigung
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–1999 Almopos Aridaia
1999–2000 Paniliakos Pyrgos
2000–2001 Pontii Verias 24 (0)
2001–2003 Paniliakos Pyrgos 63 (3)
2003–2013 Panathinaikos Athen 218 (7)
2013–2015 Levante UD 75 (2)
2013– Hapoel Tel Aviv 25 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1997–2005 Griechenland U-21 20 (3)
2005– Griechenland 57 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2015/16

2 Stand: 17. Juni 2015

Loukas Vyntra (griechisch Λουκάς Βύντρα, * 5. Februar 1981 in Město Albrechtice, Tschechoslowakei als Lukáš Vydra) ist ein griechischer Fußballspieler tschechischer Herkunft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn eines Tschechen und einer Griechin begann seine Profikarriere 1999 auf der Peloponnes beim in Pyrgos ansässigen Verein Paniliakos. Nach einem kurzen Zwischenspiel für die Saison 2000/01 beim damaligen Drittligisten Pontii Verias, wechselte Vyntra im Januar 2004 zu Panathinaikos Athen, mit dem er gleich im ersten Jahr die Griechische Meisterschaft sowie den Pokal gewinnen konnte.

Der bei seiner Verpflichtung nur als Ergänzungsspieler betrachtete Vyntra profitierte im Sommer 2004 vom Abgang des bis dahin unumstrittenen Georgios Seitaridis, der nur wenige Wochen zuvor in Portugal Europameister wurde. Während Vyntra bis dahin immer nur auf der Position des Innenverteidigers aufgestellt wurde, spielte er fortan als Rechter Verteidiger und war seitdem ein fester Bestandteil von Panathinaikos' Mannschaft. In der Saison 2012/13 war Vyntra Kapitän seiner Mannschaft. Seit Januar 2013 spielt er beim spanischen Erstligisten UD Levante.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben einem Stammplatz bei Panathinaikos, spielte sich Vyntra in den Kreis der griechischen Nationalmannschaft und nahm am Confederations Cup 2005 teil, wo er zweimal eingesetzt wurde. 2004 nahm Vyntra an den Olympischen Spielen in Athen teil. Vyntra gehörte außerdem zum Kader der Griechen zur Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz, wo er im letzten Gruppenspiel gegen Spanien zum Einsatz kam.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]