LuAS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LuAZ
Luaz-Logo.png
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1955
Sitz UkraineUkraine Ukraine, Luzk
Branche Automobilhersteller
Website www.luaz.com
LuAZ 969m Vorderansicht
Das Werk von Bogdan in Luzk

Das Luzker Automobilwerk (Луцький автомобільний завод, auch als LuAZ bekannt) ist ein in der ukrainischen Stadt Luzk ansässiger Hersteller von Allradfahrzeugen.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: keine seriösen Quellen angegeben, Die unbelegten Aussagen zur wirtschaftlichen Lage ("Momentan steht es schlecht", "soll demnächst die PKW-Produktion eingestellt werden") stammen bereits aus der Erstversion des Artikels von 2007. Wie hat sich seither die Situation entwickelt? Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der Betrieb begann Anfang der 1960er Jahre, offensichtlich zur Entlastung des SAS (Saporoshez) mit der Produktion von schwimmfähigen und luftlandefähigen leichten Geländefahrzeugen für die russische Armee (LuAZ 967). Später, als zur Erschließung der Karakum-Wüste erneut leichte und billige Geländefahrzeuge benötigt wurden, wurde die 969er Serie aufgelegt (LuAZ 969). Momentan steht es schlecht um das traditionsreiche Werk, das sich mit der Zulieferung für VAZ (Lada) und der Montage für Hyundai und Kia über Wasser hält. Nach russischen Quellen soll demnächst die PKW-Produktion eingestellt werden, zugunsten einer Umstrukturierung auf die Herstellung von Bussen.

Modelle[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Bauzeit Merkmale
LuAZ 967 1972 Kleinserie Luftlande- u. schwimmfähig, offen, Benziner luftgekühlt
LuAZ 967M 1975 bis Anfang der Neunziger Jahre Luftlande- u. schwimmfähig, offen, Benziner luftgekühlt
LuAZ Geolog 1901 3-Achser offen
ZAZ 969W 1965–1967 4 Sitze, Frontantrieb, offen, Benziner luftgekühlt
ZAZ 969 1967–1975 4 Sitze, Allradantrieb, offen, Benziner luftgekühlt
LuAZ 969A 1975–1979 4 Sitze, Allradantrieb, offen, Benziner luftgekühlt
LuAZ 969M 1979–1990 4 Sitze, Allradantrieb, offen, Benziner luftgekühlt
LuAZ 1302 1990– 4 Sitze, Allradantrieb, offen, Benziner wassergekühlt
LuAZ 13021 1991– Pritsche, 2er Kabine, offen
LuAZ 1302-05 Foros Pickup, offen
LuAZ 13021-04 Pritsche, 4er Kabine, offen
LuAZ 13021-07 Transporter, Allradantrieb, geschl.

Jahresproduktion von LuAZ (ohne Fremdfabrikate)[Bearbeiten]

1993 1995 1996 1997 1998
14.300 979 59 55 3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: LuAZ-Fahrzeuge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien