BelAZ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
БелАЗ
BelAZ
Rechtsform AG
Gründung 1948
Sitz WeissrusslandWeißrussland Weißrussland, Schodsina
Mitarbeiter 10.739[1]
Branche Baumaschinenhersteller
Website www.belaz.by
Sowjetische Briefmarke aus dem Jahr 1971. Die Abbildung zeigt einen BelAZ-540.

BelAZ (weißrussisch БелАЗ – Беларускі аўтамабільны завод/Belaruski autamabilny sawod, zu Deutsch Weißrussisches Automobilwerk, deutsche Transkription eigentlich BelAS) ist ein weißrussischer Fahrzeughersteller mit Hauptsitz in Schodsina. Das Unternehmen stellt Großmuldenkipper, schwere Erdbaugeräte, wie z. B. Radlader, Betonmischfahrzeuge, aber auch Flugzeugschlepper oder Eisenbahngüterwagen her.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 1958 wurde in einer Fabrik für Straßenbaumaschinen in Dormasch bei Schodsina ein schwerer Kipper für eine Zuladung von 25 Tonnen zusammengebaut. Die Einzelteile wurden vom Nutzfahrzeughersteller MAZ geliefert. Das Fahrzeug erhielt noch die Bezeichnung MAZ-525. Schon ein Jahr später wurde die Serienproduktion dieser 25-Tonnen Kipper aufgenommen, die nun unter dem Namen BelAZ-525 hergestellt wurden. 1961 wurde der Prototyp BelAZ-540 mit 27 Tonnen Zuladung und zwei Jahre später der BelAZ-548 für eine Nutzlast von 40 Tonnen vorgestellt. Als im Jahr 1965 die Serienproduktion des BelAZ-540 startete, wurde die Produktion des -525 eingestellt. Mitte der 1970er-Jahre wurden auch Muldenkipper mit einer maximalen Zuladung von 75 und 120 Tonnen Zuladung entwickelt.

Zu Versuchszwecken baute man im Jahr 1979 einen 180-Tonnen-Muldenkipper mit der Typenbezeichnung BelAZ-7521. Auch ein 280 Tonnen schweres Fahrzeug wurde gebaut, das hauptsächlich im Tagebau in Russland Verwendung fand. In den 1980er und 1990er Jahren wurden zudem Flugzeugschlepper hergestellt, die Flugzeuge mit einem Gesamtgewicht von bis zu 200 Tonnen ziehen können. Gegenwärtig werden Fahrzeuge mit einer Zuladung von 30 bis 450 Tonnen angeboten.[2][3]

Im Jahr 2012 errichtet die Firma mit dem chinesischen Unternehmen Geely International Corporation ein Joint Venture in Baryssau.[4]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BelAZ-548A (1967)
BelAZ-75214 im Größenvergleich mit einem SUV

Soweit nichts anderes angegeben ist, handelt es sich um Großmuldenkipper. Wenn bekannt, werden Zuladung und Jahr der Erstproduktion aufgeführt. Neue Modelle sind fett markiert.[2]

Historische Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ex MAZ-525 als BelAZ-525, 25 t (1958–1965)
  • ex MAZ-530 als BelAZ-530, 40 t (1960–1963)
  • BelAZ-540, 27 t (1961–1967)
  • BelAZ-540A, 27 t (1967–1985)
  • BelAZ-540B, 45 t (1962, Prototyp)
  • BelAZ-548A, 40 t (1967)
  • BelAZ-548B, 65 t
  • BelAZ-549, 75–80 t (1969)
  • BelAZ-7519, 110–120 t (1977)
  • BelAZ-7521, 180 t (1979)
  • BelAZ-75211, 170–220 t (1983)
  • BelAZ-75214
  • BelAZ-7522
  • BelAZ-75303
  • BelAZ-75483

Aktuelle Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BelAZ-7540, 30 t
  • BelAZ-7545, 45 t
  • BelAZ-7547, 42–45 t
  • BelAZ-7555, 55–60 t (seit 1994)
  • BelAZ-7557, 90 t
  • BelAZ-7513, 110–130 t (seit 1996)
  • BelAZ-7517, 154–160 t
  • BelAZ-7530, 180–220 t
  • BelAZ-7531, 240 t
  • BelAZ-7560, 320–360 t
  • BelAZ-7558, 90 t
  • BelAZ-75710, 450 t (seit 2013)

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitarbeiterzahlen von 2015 von verschiedenen weißrussischen Unternehmen (russisch)
  2. a b BelAZ. Products. Mining Dump Trucks. Abgerufen am 4. November 2013.
  3. BelAZ Trucks Americas. Products. Abgerufen am 4. November 2013.
  4. BELTA. Chinese car factory in Belarusian Borisov nearly ready (englisch) (Memento vom 26. Februar 2014 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BelAZ – Sammlung von Bildern