Ludwig-Prandtl-Ring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ludwig-Prandtl-Ring ist die höchste Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt, vergeben für „hervorragende eigene Arbeiten in den Flugwissenschaften in all ihren Disziplinen“.[1] Benannt wurde die Auszeichnung nach Ludwig Prandtl.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verleihungsordnung für den Ludwig-Prandtl-Ring (Stand: 21. Februar 2008; PDF; 31 kB). dglr.de, abgerufen am 26. Mai 2013.
  2. DGLR ehrt Prof. Dr. Hermann Fasel mit dem 61. Ludwig-Prandtl-Ring. In: dglr.de. 4. September 2018, abgerufen am 8. September 2018.