Ludwig Valenta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stillleben

Ludwig Valenta (* 30. August 1882 in Wien; † 1943 in Rio de Janeiro) war ein österreichischer Genremaler.

Valenta studierte Malerei an der Kunstakademie in Wien. Seine Werke zeigte er 1933 auf einer Ausstellung in Wien. Nach dem Anschluss Österreichs 1938 wanderte er 1939 nach Brasilien aus, wo er sich in Rio de Janeiro niederließ.

Valentas Malerei war lebenslang im traditionellen Biedermeier-Stil gehalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler der Geburtsjahrgänge 1881–1900, 2 Bde., Wien 1976/77, Bd. ?, S. ?.
  • Alisa Douer, Edith Blaschitz: Qué lejos está Viena. Latinoamérica como lugar de exilio de escritores y artistas austríacos. Centro de Documentación de la Literatura Austríaca Moderna, 1995, S. 61 (Geburtsjahr 1883).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ludwig Valenta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien