Lufthansa Regional

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lufthansa Regional
Lufthansa Regional Logo.svg
Aktueller Besitzer Lufthansa
Einführungsjahr 2004
Produkte Linienflüge

Lufthansa Regional ist eine im Jahr 2004 gegründete Dachmarke für derzeit zwei Regionalfluggesellschaften, die im Auftrag und unter Flagge der Lufthansa für diese Regional- und Zubringerflüge durchführen. Ihr Vorgänger war das Team Lufthansa.

Partner[Bearbeiten]

Ein Bombardier CRJ700 der Lufthansa CityLine im Einsatz für Lufthansa Regional

Derzeit operieren zwei Tochtergesellschaften der Lufthansa unter der Marke Lufthansa Regional:

Ehemalige Partner[Bearbeiten]

Leistungen[Bearbeiten]

Lufthansa Regional verbindet die Flughäfen der Regionen mit den großen Drehkreuzen der Lufthansa in Frankfurt und München. Vor allem kleine Verkehrsflughäfen und Regionalflughäfen werden so in das Netz der Lufthansa integriert. Alle Flüge von Lufthansa Regional sind mit dem Flugplan der Lufthansa abgestimmt und tragen LH-Flugnummern. Kunden können alle Lufthansa Serviceeinrichtungen und deren Buchungssystem nutzen. Alle Fluggesellschaften im Verbund sind Partner des Vielflieger-Programms Miles & More der Lufthansa. Gleiche Qualitäts- und Sicherheitsstandards werden durch regelmäßige Kontrollen durch die Lufthansa sichergestellt.

Markenauftritt[Bearbeiten]

Lufthansa CityLine Embraer 190 im Einsatz für Lufthansa Regional
Air Dolomiti Embraer 195 im Einsatz für Lufthansa Regional

Der Markenauftritt von Lufthansa Regional orientiert sich stark an dem Corporate Design der Lufthansa, daher sind alle Maschinen weiß gehalten, die Farbe der Beschriftung ist blau und die bestimmenden Farben des Leitwerks sind gelb und blau. Lufthansa CityLine ist die einzige Gesellschaft des Verbundes, die den Kranich, das Logo der Lufthansa, am Seitenleitwerk führt. Alle Maschinen von Lufthansa CityLine tragen den Schriftzug „Lufthansa Regional“ mit dem Zusatz „Operated by Lufthansa CityLine“ in Lufthansa-Helvetica sowie das Logo der Lufthansa unter den seitlichen Cockpitfenstern und das Logo der Star Alliance neben dem Cockpitfenster. Im Gegensatz dazu tragen die 23 Bombardier CRJ900 von Eurowings aus tarifrechtlichen Gründen den eigenen Namen und weder das Lufthansa, noch das Star Alliance Logo.

Air Dolomiti nimmt eine Sonderstellung ein, da dieses Unternehmen eine komplett eigenständige Identität behalten durfte. Die Zugehörigkeit zum Lufthansa-Konzern ist an deren Fluggeräten nicht ersichtlich, sie tragen allerdings den Schriftzug „Partner of Lufthansa“.

Bei dem ehemaligen Mitglied Augsburg Airways führten nur die 10 Bombardier Dash 8Q-400, den Schriftzug „Lufthansa Regional“. Die Embraer 195-Flotte von Augsburg Airways trug, wie auch die Maschinen der ausgeschiedenen Contact Air, den Namen der eigenen Fluggesellschaft am Rumpf. Diese Schriftzüge waren dabei in der gleichen Schriftart (Helvetica), wie „Lufthansa Regional“ gehalten. Einige Maschinen der Contact Air trugen eine Star Alliance Sonderlackierung.

Streckennetz[Bearbeiten]

Lufthansa Regional fliegt über 80 Ziele in Europa an und bedient dabei über 150 Flugstrecken. Die beteiligten Fluggesellschaften führen jede Woche nahezu 6.000 Flüge mit 151 Flugzeugen durch und befördern so etwa 10,5 Millionen Passagiere jährlich.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2013 besteht die zusammengefasste Flotte[3][4][5] für Lufthansa Regional aus folgenden Flugzeugen:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulf Brychcy: Lufthansa kündigt Augsburg Air (Memento vom 2. Mai 2013 im Internet Archive). Artikel auf ftd.de vom 28. Oktober 2012. Abgerufen am 28. Oktober 2012
  2. Contact Air verliert Lufthansa-Vertrag. airliners.de, 29. November 2011, abgerufen am 15. Mai 2013.
  3. ch-aviation.ch – Air Dolomiti (englisch) abgerufen am 26. Oktober 2013
  4. ch-aviation.ch – Eurowings (englisch) abgerufen am 26. Oktober 2013
  5. ch-aviation.ch – Lufthansa CityLine (englisch) abgerufen am 26. Oktober 2013