Lutz Mathesdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lutz Mathesdorf (* 2. Juni 1963 in Neumünster) ist ein deutscher Comiczeichner und Kinderbuchautor.

Mathesdorf ist Diplomsozialpädagoge. Während seines Studiums veröffentlichte er seine ersten Werke. So erstand nach einem Aufenthalt in New York 1988 der AIDS-Präventionscomic Condomas, der im Borbyer Werkstatt Verlag veröffentlicht wurde, und ebenfalls 1988 Es war einmal…, ein Märchen über Tablettenmissbrauch mit Illustrationen von Lutz Mathesdorf bei der Aktion Jugendschutz in Kiel.

1992 wurden seine ersten, regelmäßigen Comicstrips im Holsteinischen Courier, Neumünster und Wochenend Magazin abgedruckt. Diese Serie Bauer Harms aus Klein Kummerfeld läuft bis heute wöchentlich im Bauernblatt Schleswig-Holstein. 1994 und 1996 gab er zwei Bauer-Harms-Bände im Eigenverlag heraus.

Mathesdorf gründete auch die Zeichnervereinigung Der stürmische Norden, zu der unter anderem Kim Schmidt, Volker Sponholz, Jörg Reymann und Markus Huber gehören.

Mit Volker Sponholz veröffentlichte er 1996 den Comic Bertis Buben im Rowohlt-Verlag. Der Comic über die deutsche Fußballnationalmannschaft wurde zum Bestseller, (Platz 37 der Spiegel-Bestsellerliste), der von seinem Nachfolgeband 1998 Bertis Buben 2, Auf nach Frankreich sogar noch übertroffen wurde. Bis 2002 erscheinen noch drei weitere Fußballcomicbücher, bevor Sponholz die Serie in Alleinarbeit weiterführte.

1998 begann Mathesdorf auch seine Zusammenarbeit mit Kim Schmidt. Unser Schumi, ein Comic über den Formel-1 Fahrer Michael Schumacher, erschien im Carlsen Verlag und wurde ebenfalls ein großer Verkaufserfolg. Dem Band folgten zwei weitere Bände bei Carlsen und Achterbahn. 2002 machte Mathesdorf noch einen Schumi-Band in Zusammenarbeit mit dem Zeichner Gabriel für den Achterbahn Verlag.

2003 veröffentlichte der Carlsen Verlag mit Quek, das Froschgespenst das erste Pixie-Kinderbuch von Mathesdorf.

Zwischenzeitlich entwickelte er verschiedene Comicserien für das Big-Brother Magazin, TV Today und die Frau von Heute. 2004 gründete er zusammen mit Michael Hopp und Jan Wickmann den Tigerpress Verlag. Bis 2006 war er hier Chefzeichner für das neu aufgelegte Comicmagazin Fix und Foxi.

Seit 2008 arbeitet Lutz Mathesdorf als Trickfilmproduzent für TV und Werbung.

Lutz Mathesdorf lebt heute in Seedorf und hat zwei Söhne.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988 „Condomas“, Borbyer Werkstatt Verlag
  • 1988 „Es war einmal…“, Aktion Jugendschutz, Kiel
  • 1994 „Der Stürmische Norden“, Achterbahn-Verlag
  • 1994 „Bauer Harms aus Klein Kummerfeld, Band 1“, Klein Kummerfeld Verlag
  • 1994 „No Comment“, Klein Kummerfeld Verlag
  • 1995 „Canal Comics“, Promedia Verlag
  • 1996 „Bauer Harms aus Klein Kummerfeld, Band 2: Auf Mallorca“, Klein Kummerfeld Verlag
  • 1996 „Bertis Buben 1“, Rowohlt Verlag
  • 1997 „Jimi Hendrix und der Sturm auf Fehmarn“, Kulturbuch Bremen
  • 1997 „Zensur“, Alpha Comic Verlag
  • 1998 „Wege in die Wanne“, Achterbahn Verlag
  • 1998 „Bertis Buben 2“ Rowohlt Verlag
  • 1998 „Unser Schumi“, Carlsen Comic
  • 1999 „Sir Erichs Bundesligareport“, Rowohlt Verlag
  • 1999 „Unser Schumi, Gib Gummi“, Carlsen Comic
  • 2000 „Ribbecks Racker“, Rowohlt Verlag
  • 2000 „Unser Schumi, Wie krank ist er wirklich“, Achterbahn Verlag
  • 2000 „Leichenwäscher Karl“, Achterbahn Verlag
  • 2002 „Ruuudi“, Rowohlt Verlag
  • 2002 „Unser Schumi und ein Halber“, Achterbahn Verlag
  • 2003 „Quek, das Froschgespenst“ Carlsen Kinderbuch
  • 2005 „Fix und Foxi“, Weltbild Verlag
  • 2006 „Knecht Kalli aus Klein Kummerfeld, Band 1: Abgefahr´n“, Landwirtschaftsverlag, Münster
  • 2007 „Knecht Kalli aus Klein Kummerfeld, Band 2: Deutschland sucht den Superbauern“, Landwirtschaftsverlag, Münster
  • 2012 "Jogis Löwen. "Ich will", Piper Verlag
  • 2014 Internetcomic "Rodriguez und Dip"

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]