Kim Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kim Schmidt (2010)

Kim Schmidt (* 16. Mai 1965 in Flensburg) ist ein deutscher Comiczeichner und Cartoonist.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1983 begann das wöchentlich erscheinende Flensburger Anzeigenblatt Moin Moin mit der Veröffentlichung von Schmidts Comicstrip Öde. Von dieser Serie um einen Faulenzer und später seine skurrile Oma erschienen bis zum Dezember 2015 circa 1.400 Folgen und fünf Sammelbände. Auch im Flensburger Tageblatt ist Schmidt wöchentlich mit Karikaturen zur Flensburger Lokalpolitik vertreten. Seit 1996 erscheint in allen 18 regionalen Ausgaben des sh:z wöchentlich die Tier-Cartoonserie Local Heroes, die auch in 16 Sammelbänden im Flying Kiwi Verlag erschienen sind, den Schmidt 1988 mit Jens Junge gegründet hat. Schmidt veröffentlichte darüber hinaus bei Carlsen, Tokyopop und Achterbahn. Seine erste Veröffentlichung bei Carlsen war Unser Schumi, eine Satire auf dem Rummel um Michael Schumacher, mit Lutz Mathesdorf als Autor. Es folgte ein Abenteuercomic über die Jugend von Klaus Störtebeker, geschrieben von Patrick Wirbeleit, und die Cartoonserie Märchenprinzen über Frösche und Prinzessinnen. Für Tokyopop zeichnete er den zweibändigen Comic Kleiner Thor im Mangaformat, ebenfalls nach Texten von Wirbeleit. Cartoon-Landkarten von Schmidt sind bereits für alle deutschen Bundesländer erhältlich, dabei wurden Landkarten mit lokalen Besonderheiten und verballhornten Städtenamen (z. B. „Kokshaufen“ für Cuxhaven oder „Humbug“ für Hamburg) gezeichnet. Daneben erstellte er auch Buchillustrationen, unter anderem für Die drei ??? Kids oder für Rüdiger Nehberg, z. B. bei Voll peinlich! Erlebte Geschichten.

Kim Schmidt lebt in Dollerup, einer Gemeinde in der schleswig-holsteinischen Region Angeln.

Comiczeichenkurs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine weitere Arbeit von Schmidt ist der Comiczeichenkurs in drei Bänden, in dessen Folge bereits zwei Bücher veröffentlicht wurden (Ganz großes Kino und Das Liebe Buch). Das dazugehörige Forum hat 2006 den ICOM Independent Comic Preis in der Kategorie Sonderpreis der Jury für eine besondere Leistung oder Publikation gewonnen.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Öde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Öde Zeiten. Flying Kiwi Verlag, Harrislee/ Bonn/ München 1988, ISBN 3-926055-01-4.
  • Öde on the road. 1. Auflage. Flying-Kiwi-Verlag, Glücksburg 1997, ISBN 3-926055-09-X.
  • Der neue große Öde-Sammelband. 2. Auflage. Flying Kiwi Verlag, Flensburg 1998, ISBN 3-926055-08-1.
  • Öde – Hart an der Grenze. 1. Auflage. Flying Kiwi Verlag, Flensburg 1999, ISBN 3-926055-19-7.
  • Happy Birthday, Öde! 1. Auflage. Öde Band 5. Flying Kiwi Verlag, Flensburg 2002, ISBN 3-926055-60-X.

Local Heroes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]