Luxaviation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luxaviation
Bombardier Challenger 300 der Luxaviation
IATA-Code:
ICAO-Code: LXA
Rufzeichen: RED LION
Gründung: 2008
Sitz: Luxemburg, LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Heimatflughafen:

Flughafen Luxemburg

Leitung: Patrick Hansen
Flottenstärke: 11
Ziele: individuell
Website: www.luxaviation.com

Luxaviation ist eine luxemburgische Privatfluggesellschaft mit Sitz in Luxemburg und Basis auf dem Flughafen Luxemburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxaviation wurde im Jahr 2008 gegründet Im Oktober 2011 fusionierte sie mit der am Flughafen Paderborn/Lippstadt ansässigen Fluggesellschaft Fairjets.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxaviation führt in erster Linie Charterflüge im Geschäftsflugverkehr durch.[1] Darüber hinaus werden Flugzeugwartungen sowie An- und Verkauf von Flugzeugen angeboten.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Embraer Legacy 600 der Luxaviation

Mit Stand Juni 2017 besteht die Flotte der Luxaviation aus elf Geschäftsreiseflugzeugen:[2]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen
Bombardier Challenger 300 02
Bombardier Challenger 605 01
Bombardier Global Express 01
Cessna Citation Excel/XLS(+) 03
Embraer Legacy 600 03
Piaggio P.180 01
Gesamt 11

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luxaviation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. luxaviation.com – Charter (englisch), abgerufen am 6. Juni 2017
  2. airframes.org – LXA Fleet (englisch), abgerufen am 6. Juni 2017