Lyons River (Gascoyne River)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lyons River
Mithering
Daten
Lage Western Australia, Australien
Flusssystem Gascoyne River
Abfluss über Gascoyne River → Indischer Ozean
Quelle Teano Range
24° 27′ 43″ S, 117° 35′ 24″ O
Quellhöhe 535 m[1]
Mündung Gascoyne River bei Gascoyne JunctionKoordinaten: 25° 1′ 55″ S, 115° 9′ 45″ O
25° 1′ 55″ S, 115° 9′ 45″ O
Mündungshöhe 137 m[1]
Höhenunterschied 398 m
Sohlgefälle 0,71 ‰
Länge 561 km[1]
Abfluss[2] MQ
460,6 Mio. m³/Jahrdep1
Linke Nebenflüsse Bangemall Creek, Bolton Creek, Gifford Creek, Six Mile Creek, McGuire Creek, Winmar Creek, Minnie Creek, Wongarrie Creek, Russell Creek, Coonoocoo Wash, Coppershaft Creek, Cabrajacka Creek, Onslow Creek, Paradise Creek, Salt Springs Creek, Damper Creek, Davis Creek
Rechte Nebenflüsse Lyons River North, Frederick River, Koorabooka Creek, Spring Creek, Elliot Creek, Pimbyana Creek, Fraser Creek, Yangibana Creek, Edmund River, Alma River, Mangaroon Creek, Oakley Wash, Booroothunty Creek, Ulura Creek, Coorroolthoo Creek, Billy Well Creek, Austin Creek, Binthabooka Creek, Mungarra Creek
Durchflossene Seen Cattle Pool, Edithana Pool, Windarrie Pool, Bubbawonarra Pool, Wongarrie Pool
Kleinstädte Gascoyne Junction
Gemeinden Mount Augustus, Cobra Bangemall, Gifford, Mangaroon, Minnie Creek, Lyons River

Der Lyons River ist ein Fluss in der Region Gascoyne im Westen des australischen Bundesstaates Western Australia.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss entspringt im Westteil der Teano Range, fließt dann zunächst nach Nordwesten bis zur Siedlung Gifford, dann nach Westen bis zur Siedlung Mangaroon und schließlich nach Süden bis zu seiner Mündung in den Gascoyne River bei der Kleinstadt Gascoyne Junction in der Nähe der Südspitze des Kennedy-Range-Nationalparks.

Nebenflüsse[1] mit Mündungshöhen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durchflossene Seen[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Europäer, der den Fluss entdeckte, war 1858 der Forscher Francis Gregory.[3] Er benannte ihn nach dem Seehelden Admiral Sir Edmund Lyons.

Bei den Aborigines, den Malgaru, heißt der Fluss Mithering.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Map of Lyons River, WA. Bonzle.com
  2. River Monitoring Stations – Lyons River. Department of Water (2008)
  3. Parkfinder – Kennedy Range National Park. Department of Environment and Conservation (2008)