Mörschenhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mörschenhardt
Gemeinde Mudau
Wappen von Mörschenhardt
Koordinaten: 49° 34′ 6″ N, 9° 10′ 21″ O
Höhe: 490 m ü. NHN
Fläche: 12,28 ha
Eingemeindung: 1971
Postleitzahl: 69427
Vorwahl: 06284

Mörschenhardt ist ein Ortsteil von Mudau im Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mörschenhardt liegt im Odenwald auf etwa 490 m ü. NHN auf einem Plateau zwischen den Tälern von Teufelsbach und Mud. Südöstlich des Ortes liegt das Dorf Donebach. Im Norden verläuft die Landesgrenze zu Bayern mit dem zu Kirchzell gehörenden Ort Preunschen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Mörschenhardt besteht wohl aus den altdeutschen Wörtern „Mörsch“, was sumpfiges Quellgebiet bedeutet und „Hardt“, für Wald. Im Jahre 1271 kam Mörschenhardt zu Kurmainz, 1803 kurzzeitig in das Fürstentum Leiningen und 1806 in das Großherzogtum Baden. 1838 wurde die Gemeinde Ernsttal nach Mörschenhardt eingemeindet. 1971 wurde Mörschenhardt in die Gemeinde Mudau eingegliedert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]