Münchner Sommertheater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Münchner Sommertheater (gegründet 1990) ist eine freie Truppe junger Schauspieler und Musiker. Das Ensemble steht unter der Leitung von Regisseurin, Theaterautorin und Gründerin Ulrike Dissmann. Das Münchner Sommertheater wird von einem Fördererverein und einer Stiftung unterstützt.

Im Herbst 2004 wurde das Münchner Sommertheater mit dem "Münchner Wochenanzeiger Kulturpreis" ausgezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1990 wird jedes Jahr im Juli im Amphitheater des Englischen Gartens bei freiem Eintritt eine klassische Komödie gezeigt. 2001 wurde mit den Mitteln der Stiftung die denkmalgeschützte Remise der Mohr-Villa in Freimann zu einem Theater ausgebaut. Seitdem finden dort die Juli-Vorstellungen des Sommertheaters bei Regen statt. Die Spielzeit konnte um die letzten beiden Septemberwochenenden erweitert werden.

Mitte der 00er Jahre gründete sich aus Mitgliedern des Sommertheaters das Ensemble Riscant.

Seit 2008 treten die Schauspieler mit Gastspielen der Produktionen auch deutschlandweit auf.

Chronik der Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plakat der Inszenierung zum 25-jährigen Bestehen (2015) ...
Jahr Autor Stück Bemerkung
2016 William Shakespeare Ein Sommernachtstraum
2015 William Shakespeare Was ihr wollt
2014 William Shakespeare Der Sturm
2013 Ulrike Dissmann Don Gil von den grünen Hosen frei nach Tirso de Molina
2012 Carlo Goldoni Der Diener zweier Herren
2011 Molière Der Geizige
2010 William Shakespeare Wie es euch gefällt
2009 G. B. Shaw / Molière Helden / Der eingebildete Kranke Wiederaufnahmen
2008 Bernard Shaw Helden
2007 Molière Der eingebildete Kranke
2006 William Shakespeare Viel Lärm um Nichts
2005 Heinrich von Kleist Der zerbrochene Krug
2004 Bernard Shaw Pygmalion
2003 Molière Tartuffe
2002 William Shakespeare Was ihr wollt
2001 Ulrike Dissmann Don Gil von den grünen Hosen frei nach Tirso de Molina
2000 Molière George Dandin
1999 William Shakespeare Ein Sommernachtstraum
1998 Oscar Wilde Bunbury
1997 Nicolai Gogol Die Heirat
1996 Heinrich von Kleist Amphitryon
1995 Molière Der Geizige
1994 William Shakespeare Was ihr wollt
1993 Carlo Goldoni Der Diener zweier Herren
1992 Johann Nestroy Das Mädl aus der Vorstadt
1991 Molière Der eingebildete Kranke
1990 Bernard Shaw Pygmalion

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 2001 bis 2007 produzierte das Münchner Sommertheater für den Audiobuch-Verlag hochgelobte Hörspiele der Inszenierungen.

  • 2001: William Shakespeare Ein Sommernachtstraum
  • 2002: Ulrike Dissmann Don Gil von den grünen Hosen
  • 2003: William Shakespeare Was ihr wollt
  • 2004: Molière Tartuffe
  • 2006: Bernard Shaw Pygmalion
  • 2007: Heinrich von Kleist Amphitryon

Lieder-CDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lieder I, sämtliche Lieder aus Tartuffe, Was ihr wollt, Don Gil von grünen Hosen und George Dandin
  • Lieder II, sämtliche Lieder aus Pygmalion, Amphitryon, Ein Sommernachtstraum und Bunbury
  • Lieder III, sämtliche Lieder aus Viel Lärm um Nichts, Der Geizige, Der zerbrochene Krug und Die Heirat
  • Lieder IV, sämtliche Lieder aus Helden, Wie es Euch gefällt und Der Geizige
  • Die Lieder aus Molière Der eingebildete Kranke auf CD und auf DVD

DVD-Mitschnitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Inszenierungen seit Helden im Jahre 2008 werden auch auf DVD produziert. Die Live-Mitschnitte der Vorstellungen entstehen während der Herbstspielzeit in der Mohr-Villa. Gewöhnlich werden die DVDs im darauf folgenden Jahr veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 10′ 25″ N, 11° 36′ 44″ O