Madras (Oregon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madras ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Madras (Begriffsklärung) aufgeführt.
Madras
Elementary School in Madras
Elementary School in Madras
Lage in Oregon
Madras (Oregon)
Madras
Madras
Basisdaten
Gründung: 1911
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Oregon
County:

Jefferson County

Koordinaten: 44° 38′ N, 121° 8′ WKoordinaten: 44° 38′ N, 121° 8′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 6.046 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 465,1 Einwohner je km2
Fläche: 13,0 km2 (ca. 5 mi2)
davon 13,0 km2 (ca. 5 mi2) Land
Höhe: 683 m
Postleitzahl: 97741
Vorwahl: +1 541
FIPS: 41-45250
GNIS-ID: 1145724
Website: ci.madras.or.us

Madras ist eine Stadt in den USA und liegt im Jefferson County, Oregon dessen Bezirksverwaltungssitz sie auch ist.[1] Ursprünglich wurde der Ort nach dem Tal, in dem er liegt, „The Basin“ genannt. Die Entstehungsgeschichte des Namen Madras für die Stadt ist nicht eindeutig geklärt.[2]

Bei der Volkszählung von 2010 hatte die Stadt eine Bevölkerung von 6.046 Einwohnern.[3][4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1911 erhielt Madras das Stadtrecht. Im Zweiten Weltkrieg wurde für das Army Air Corps ein Flugplatz gebaut, der zur Ausbildung von Piloten für die Boeing B-17 Flying Fortress sowie die Bell P-63 Kingcobra diente.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Madras liegt an einer Kreuzung des in Ost-West-Richtung verlaufenden U.S. Highway 26 und des in Nord-Süd-Richtung verlaufenden U.S. Highway 97.

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Eisenbahnlinie der BNSF passiert die Stadt in Nord-Süd-Richtung.

Luft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt verfügt mit dem ca. 6 km nortwestlich gelegenen Madras Municipal Airport (IATA: MDJ, FAA LID: S33) über einen Flugplatz für die Allgemeine Luftfahrt. Dieser beherbergt eine Sammlung historischer Flugzeuge, die bis 2013 in Tillamook (Oregon) im Tillamook Air Museum gezeigt wurde. Weiters ist der Flugplatz jedes Jahr der Veranstaltungsort der Airshow of the Cascades. Am westlichen Rand des Flughafens befinden sich mit dem Madras Speedway und dem Madras Dragstrip außerdem zwei Rennstrecken. Die Anbindung an kommerzielle Linienflüge erfolgt über den ca. 40 km südlich gelegenen Flughafen Roberts Field in Redmond (Oregon).

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Find a County. National Association of Counties, abgerufen am 7. Juni 2011.
  2. How did Madras get its name? In: The Bulletin. 20. August 1958, S. 21, abgerufen am 18. August 2015.
  3. Population estimates, July 1, 2015, (V2015). In: census.gov. Abgerufen am 8. April 2017 (englisch).
  4. Certified Population Estimates for Oregon's Cities and Towns. In: Population Research Center. Portland State University, March 2009, abgerufen am 29. Juli 2009 (PDF).
  5. Jacoby Ellsbury Stats | Baseball-Reference.com. In: baseball-reference.com. Baseball-Reference.com, abgerufen am 8. April 2017 (englisch).
  6. River’s End. In: PEOPLE.com. Jahrgang 40, Nr. 20, 15. November 1993 (people.com).