Makropole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Makropole (plural Makropolen) ist eine in der Science Fiction- und Fantasyliteratur verwendete Bezeichnung für eine überdimensionale, teilweise auch einen ganzen Planeten umspannende Stadt.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den wiederkehrenden Motiven gehört, dass die Stadt im Laufe von Jahrhunderten zunächst in der Fläche gewachsen ist und sodann, nachdem der Planet völlig umspannt wurde, Schicht um Schicht bis zu mehreren Kilometern in die Höhe und in die Tiefe vergrößert wurde. Die unteren Sektionen dieser Städte werden oft als düstere Orte beschrieben, in denen Verbrecher und Monster leben. Besonders häufig kommen Makropolen im Warhammer-40k-Universum vor.[1]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiele für Makropolen sind die Planeten Coruscant und Nar Shaddaa aus den Star-Wars-Filmen und Trantor aus dem Foundation-Zyklus von Isaac Asimov.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Makropole
  2. Alle Wege führen nach Trantor, Heyne Verlag, 1978, ISBN 3-453-30033-5