Malalane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Malalane
Malalane (Südafrika)
Malalane
Malalane
Koordinaten 25° 29′ 24″ S, 31° 30′ 33″ OKoordinaten: 25° 29′ 24″ S, 31° 30′ 33″ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Mpumalanga
Distrikt Ehlanzeni
Gemeinde Nkomazi
Höhe 317 m
Fläche 2,9 km²
Einwohner 3486 (2011)
Dichte 1.185,7 Ew./km²
Gründung 1949
Straßenszene in Malalane
Straßenszene in Malalane

Malalane, bis 2007 Malelane, ist eine Stadt in der südafrikanischen Provinz Mpumalanga. Sie ist Verwaltungssitz der Gemeinde Nkomazi im Distrikt Ehlanzeni.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 lebten in Malalane 3486 Einwohner.[1] Malalane liegt südlich des Kruger-Nationalparks, dessen Südgrenze der Crocodile River bildet, und nördlich von Swasiland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1949 wurde der Ort als Malelane gegründet. Der Name stammt wie die 2007 angenommene Bezeichnung aus dem Siswati und ist von eMlalani für „Palmenplatz“ oder lala für „schlafen“ abgeleitet.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haupteinnahmequelle ist die Landwirtschaft. Vor allem Zuckerrohr, Südfrüchte und Gemüse werden angebaut. Wegen der Nähe zum Malalane Gate, dem Haupteingang des unmittelbar nördlich gelegenen Kruger-Nationalparks, übernachten viele Touristen in Malalane.

Malalane liegt an der National Route 4, die in West-Ost-Richtung am Südrand des Kruger-Nationalparks südlich des Crocodile River entlangführt und unter anderem Mbombela im Westen mit Komatipoort im Osten verbindet. Außerdem hat Malalane einen Güterbahnhof an der Bahnstrecke Pretoria–Maputo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Malalane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 9. November 2017