Nkomazi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nkomazi
Nkomazi Local Municipality
Map of Mpumalanga with Nkomazi highlighted (2016).svg
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Mpumalanga
Distrikt EhlanzeniVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz Malalane
Fläche 4787 km²
Einwohner 390.610 (Oktober 2011)
Dichte 82 Einwohner pro km²
Schlüssel MP324
ISO 3166-2 ZA-MP
Webauftritt www.nkomazi.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Thulisile Khoza
Partei African National Congress

Koordinaten: 25° 40′ S, 31° 40′ O

Nkomazi (englisch: Nkomazi Local Municipality) ist eine Gemeinde im Distrikt Ehlanzeni in der südafrikanischen Provinz Mpumalanga. Sitz der Gemeinde ist Malalane (ehemals Malelane). Zu den weiteren Städten und Orten zählen Komatipoort und Marloth Park, das an den Krüger-Nationalpark grenzt.

Die Gemeinde ist benannt nach dem Fluss Komati, der durch das Gemeindegebiet fließt. Die Muttersprache von 88,5 % der Einwohner ist Siswati.[1]

Die Einwohnerzahl erhöhte sich in fünf Jahren von 393.030 (Volkszählung 2011) auf 410.907 (2016).[2][3]

Die Gemeinde wird vom African National Congress geführt;[4] Bürgermeisterin ist Thulisile Khoza.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011/First languages, abgerufen am 3. Oktober 2016
  2. www.localgovernment.co.za: Nkomazi Local Municipality (MP324): Demographic
  3. Stats SA: Community Survey 2016 (abgerufen am 18. September 2017)
  4. Gemeindeverwaltung bei localgovernment.co.za (englisch), abgerufen am 2. Oktober 2016