Malin Levenstad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Malin Levenstad
Malin Levenstad AIK.jpg
Malin Levenstad (2014)
Personalia
Name Eva Malin Sofia Levenstad
Geburtstag 13. September 1988
Geburtsort VellingeSchweden
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
Vellinge IF
2000– Malmö FF
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2014 Malmö FF/LdB FC Malmö 117 (0)[1]
2014 → AIK Fotboll Dam (Leihe) 9 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Schweden U-19
2008–2013 Schweden 8 (0)
Stationen als Trainerin
Jahre Station
2016–2017 FC Rosengård (Co-Trainerin)
2017– FC Rosengård
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Eva Malin Sofia Levenstad (* 13. September 1988 in Vellinge) ist eine ehemalige schwedische Fußballspielerin und -trainerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 2005 und 2014 bestritt Levenstad für Malmö FF und dessen Nachfolger LdB FC Malmö über 100 Spiele in der Damallsvenskan.[1] In den Jahren 2010, 2011 und 2013 konnte sie mit Malmö die schwedische Meisterschaft gewinnen. Zur Saison 2014 wechselte Levenstad leihweise zum Ligakonkurrenten AIK Fotboll Dam und beendete danach ihre aktive Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Debüt in der schwedischen Nationalmannschaft gab Levenstad im Februar 2008 bei einem Freundschaftsspiel gegen Norwegen.[2] Mit der schwedischen Nationalmannschaft nahm sie an den Olympischen Spielen 2012 teil, blieb während des Turniers jedoch ohne Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erfasst sind Einsätze seit der Saison 2008.
  2. Youthful Sweden see off Norway, uefa.com (englisch). Abgerufen am 12. August 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Malin Levenstad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien