Manja (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

MANJA (* 26. Oktober 1979 in Leipzig; Geburtsname Manja Kendler) ist eine deutsche Reggae- und Pop-Sängerin bzw. Singer-Songwriterin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2001 agiert sie unter dem Pseudonym Firegyal Reggae & Dancehall als DJane. 2004 begann Manja verstärkt eigene Songs aufzunehmen, u. a. mit Andreas Wendland (Smooth Pilot; lunar³; Far East Band). 2007 trat sie für Sachsen bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2007 mit ihrem Song Es ist die Liebe an. Mit der ersten Veröffentlichung 2009 Mein Reggae Gefühl erlangte sie durch den Coversong der DDR-Band Keimzeit Kling Klang Bekanntheit.

Bei Radio Blau und der BigVibez Radiostation sendete sie 2004–2011 aller vier Wochen ihre eigene Radioshow Firegyal On Air und ist seit 2009 mitverantwortlich für die Dubnight Radioshow, die alle zwei Wochen via Livestream aus Berlin von DJ Phil Harmony gesendet wird.

Bis 2011 produzierte sie – mit ein paar wenigen Ausnahmen wie Get Up And Try feat. Vinneyman – ausschließlich deutschsprachige Lieder. Seitdem widmet sie sich wieder englischsprachigen Songs und veröffentlichte Anfang 2012 mit Told You und Your Boat auf dem jamaikanischen Label Flava McGregor Records zwei Lieder im Lovers-Reggae-Style.

Seit Februar 2015 veröffentlicht sie unter anderem auch ihre Episodenkurzgeschichten Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau auf dem Blog 520 Universum auf Wordpress.

Diskographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es gört, Sampler 2006
  • Single: „Es ist die Liebe“ 2007
  • Bundesvision Song Contest, Sampler 2007
  • Wenn Du die Zeit hast...?!(freedownload) Album 2008
  • Single: „get up & try“ (Manja & Vinneyman)
  • Album: „Mein Reggaegefühl“, 2009
  • „Barfuß im Regen“ auf dem Tonight Riddim (Boom Rush Backup)
  • Background-Sängerin für das Album von Yellow Umbrella „a thousand faces“, 2010
  • „Jungle Fever“ auf dem Jungle Fever Riddim, 2010
  • „Foto“ feat. Stoney Moe auf dem Street Riddim (Boom Rush Backup), 2011
  • „Sexy & Meschugge“ auf dem Next One Riddim by Tune Fish, 12/2011
  • „Told You“ EP (Kingston Songs 2012) (Kemar „Flava“ McGregor Records, 2012)
  • „Der Traum ist aus“ (Ton Steine Scherben Coversong) auf der CD „Welcome To Bassland“ OneDrop, 04/2012
  • „Shine pon mi“ Nairoberry Riddim RebelLiberation Sounds 2013
  • „Shine pon mi remix“ dubbhism 2013
  • „Mein Reggaegefühl“ One Love Riddim Sarre Side Music 2013
  • „Frei Sein Remix“ Aldubb 2014
  • „Forever and Ever“ Forever Riddim One Drop 2014
  • "Inklusion braucht Aktion" Sittin´ Bull feat. MANJA House of Riddim 2015
  • "Shine On" Schmark Remix 2015

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewinner (mit Manua) beim „Massive Flame Projekt“ 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]