Marco V

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marco V 2007 im Club Astra (Bangkok)

Marco V (eigentlich Marco Verkuylen) ist ein niederländischer Hard-Trance- und House-DJ und -Produzent.

Biographie[Bearbeiten]

Im Alter von 14 Jahren begann Marco V, Musik zu mixen. 1996 wurde er Resident DJ in Eindhovens größtem Club De Danssalon. Kurz darauf traf er Benjamin Bates, mit dem er Musik zu produzieren begann. Bates ist bis heute der wichtigste Partner und ein guter Freund von Marco V. Die beiden sind zusammen mitunter auch als Southside Spinners, 8th Wonder und Mo'Hawk bekannt.

2000 wurde mit In Charge seine erste Single veröffentlicht. Mit Godd landete Marco V 2001 einen Clubhit. Es folgten weitere Singles wie Indicator, C:\del*.mp3, Automanual und More Than A Life Away. Auch seine Remixe, wie zum Beispiel der des Klassikers Café del Mar von Energy 52 und Such Is Life von Rank 1, wurden in der Szene große Erfolge. Marcos Tracks klingen alle sehr unterschiedlich und doch ist in jeder Marco V-Produktion ein einzigartiger V-Sound zu erkennen.

2002 veröffentlichte Marco V mit Con:Fusion sein erstes Studioalbum, es beinhaltet gleich zwei CDs.

Marco V legte auf großen Events wie Sensation, Mystery Land, Innercity, Trance Energy auf und war auch in bekannten Clubs wie zum Beispiel dem Gatecrasher (Sheffield, England) zu sehen.

2005 gründete Marco V das Plattenlabel In Charge, welches ein Sublabel von Be Yourself Music (ehemals ID&T Release) ist. Im selben Jahr brachte Verkuylen auch sein zweites Studioalbum mit dem Titel 200V heraus.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Titel Jahr Label
Con:Fusion 2002 ID&T
200V 2005 In Charge

Mix-CDs[Bearbeiten]

Titel Jahr Label Bemerkung
Massive 2000 ID&T
Live At Innercity 2000 2001 ID&T
All Access Vol. 2 2003 Hi-Bias Records Inc.
Electro Trance 2003 Mixmag CD in der Ausgabe Januar 2003 des Magazins Mixmag erschienen
Innercity 2002 2002 ID&T CD1 gemixt von Marco V, CD2 gemixt von Benjamin Bates
Gatecrasher: Live 2004 Gatecrasher CD1 gemixt von Marco V, CD2 gemixt von Scott Bond
Marco V - Combi:nations 2004 Universal TV
Bosh Anthems of the Year 2005 Mixmag CD in der Ausgabe Januar 2005 des Magazins Mixmag erschienen
Marco V - Combi:nations 2 2006 Universal TV
Marco V - Combi:nations 3 2007 Universal TV

Singles[Bearbeiten]

Alle Marco V-Tracks wurden von Benjamin Bates co-produziert.

Titel Jahr Label Bemerkung
In Charge 2000 ID&T
V.ision (Phase One) 2000 Free For All enthält die Titel Tolerance und Savage
V.ision (Phase Two) 2000 Free For All enthält die Titel Certainly und Indicator
Certainly 2001 Duty Free Recordings
Simulated 2001 ID&T
V.ision (Phase Three) 2001 Free For All enthält die Titel Recovered und Magnitude
Godd 2002 ID&T Vocals gesungen von Lesley Hendriks
C:\del*.mp3 / Solarize 2003 ID&T
Automanual 2004 ID&T Offizieller Mystery Land 2004 Anthem
Echnalava / God Child 2004 ID&T
More Than A Life Away 2005 In Charge
Second Bite 2005 In Charge Vocals gesungen von Elliot Johns
False Light 2006 In Charge
Arpanet / The Funk Battery 2006 Maelstrom Records
Any Better, Or? / Red Blue Purple 2006 Maelstrom Records

Anmerkung: Die CDs bzw. Schallplatten sind meistens mehrfach auf unterschiedlichen Labels in unterschiedlichen Ländern erschienen. Die Angabe des Erscheinungsjahres und des Labels beziehen sich hier in der Regel auf die Erstveröffentlichung. Des Weiteren hat die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Weblinks[Bearbeiten]