Margaret Elphinstone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Margaret Elphinstone (* 1948 in der Grafschaft Kent, England) ist eine schottische Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Margaret Elphinstone wurde in Kent geboren. Sie besuchte das Queen’s College in London und die Universität von Durham. Die Autorin lehrt an der University of Strathclyde in Glasgow die Fächer Englische Literatur und Kreatives Schreiben. Ihre akademischen Forschungsgebiete sind schottische Schriftstellerinnen und die Literatur der Schottland vorgelagerten Inseln.

Ausgedehnte Studienreisen führten Margaret Elphinstone nach Island, Grönland, Labrador und in die USA. Sie lebte acht Jahre auf den Shetland-Inseln und ist Mutter von zwei Kindern.

Bevor die Autorin 2003 ihre Professur in Glasgow erhielt, war sie an verschiedenen Plätzen in den unterschiedlichsten Jobs tätig. Manche dieser Arbeiten regten sie zu Publikationen an:

  • Islanders basiert auf ihrer Beteiligung an archäologischen Ausgrabungen auf der Shetlandinsel Papa Stour.
  • Zwei Gartenbücher entstanden nach ihrer Arbeit als Gärtnerin in Galloway.
  • Voyageurs entstand nach einem einjährigen Aufenthalt an der Central Michigan University und nach Kanu-Abenteuern auf dem Ottawa.

Werke[Bearbeiten]

Preise[Bearbeiten]

für Islanders

  • 1990 Scottish Arts Council Writer's Bursary
  • 1991 Scottish Arts Council Travel Award

für The Sea Road

  • 1993 Scottish Arts Council Writer's Bursary
  • 1994 Scottish Arts Council Travel Award
  • 2001 Scottish Arts Council Spring Book Award

für Hy Brasil

  • 1997 Scottish Arts Council Writer's Bursary

für Voyageurs

  • 2000 Scottish Arts Council Writer's Bursary

Quellen[Bearbeiten]