Margaret Woodward

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Woodward mh4.jpg

Margaret H. Woodward (* 1960) war ein Generalmajor der US Air Force.

Von März 2007 bis Januar 2009 war sie Kommandeurin des 89th Airlift Wing und damit auch für die Präsidentenmaschine Air Force One verantwortlich.[1] Von März 2011 bis April 2012 war sie als Befehlshaberin der 17. US-Luftflotte (U.S. Air Forces Africa) Kommandeur der amerikanischen Luftstreitkräfte im Krieg gegen Libyen.[2] Sie ist damit die erste Frau, die einen Kriegseinsatz der USA leitete. Unterstellt war sie dem AFRICOM mit Sitz in Stuttgart.[2] Trotz ihres hohen Ranges flog sie noch selbst, z.B. das Transportflugzeug Lockheed C-130.[3] Nach Beendigung ihres Kommandos war sie im Hauptquartier der US Luftwaffe zuletzt als Direktorin des Büros zur Verhinderung von sexuellen Übergriffen (Air Force Sexual Assault Prevention and Response Office) eingesetzt. Sie nahm zum 1. April 2014 ihren Abschied von der US Luftwaffe.[4]

Ausbildung[Bearbeiten]

Beförderungen[Bearbeiten]

Datum Beförderung zum ...
20. Oktober 1982 Second Lieutenant
20. Oktober 1984 First Lieutenant
20. Oktober 1986 Captain
1. Oktober 1994 Major
1. Januar 1998 Lieutenant Colonel
1. August 2002 Colonel
24. Juni 2008 Brigadier General
1. April 2011 Major General

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bloomberg Meldung vom 30. März 2011, abgerufen 30. März 2011
  2. a b Annett Meiritz: Luftkrieg in Libyen, General Maggie ruft zum Kampf (Spiegel Online vom 30. März 2011) abgerufen 30. März 2011
  3. Interview mit Annett Meiritz: Libyen-Kommandeurin Woodward, Ich bin stolz auf unsere Mission (Spiegel Online vom 11. April 2011), zuletzt abgerufen am 11. April 2011
  4. http://www.af.mil/AboutUs/Biographies/Display/tabid/225/Article/108198/major-general-margaret-h-woodward.aspx