Marian Lux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marian Sebastian Lux (* 24. November 1982 in Bad Freienwalde) ist ein deutscher Komponist und Pianist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem vierten Lebensjahr spielt Marian Lux Klavier. Sein erstes Solokonzert hatte er im Alter von 15 Jahren, als er mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt (Oder) Beethovens 1. Klavierkonzert spielte. Ab 1998 besuchte er das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach in Berlin, wobei er von Thomas Just in Klavier unterrichtet wurde. Er nahm mehrfach erfolgreich am Musikwettbewerb Jugend musiziert teil und begann ab 2004 ein Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.

Kurze Zeit später begann er für Kurzfilme Musik zu schreiben. Parallel dazu komponierte er eigene klassische Stücke, die mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg und der Jungen Philharmonie Brandenburg aufgenommen wurden. Nachdem er die Musik zu Märchenfilmen wie Brüderchen und Schwesterchen, Die kluge Bauerntochter und Die zertanzten Schuhe debütierte Lux 2012 mit dem Mysterythriller Du hast es versprochen als Komponist für einen Kinofilm.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]