Marieluise Claudius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marieluise Claudius (* 6. Januar 1912 in Meiningen; † 2. August 1941 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marieluise Claudius war die Tochter des Hofschauspielers und Schriftstellers Erich Claudius und der Schauspielerin Lisbeth Reschke. Zu ihren Vorfahren zählte Matthias Claudius. Bereits in ihrer Kindheit stand sie mehrmals auf der Bühne des Meininger Theaters. Ihr erstes Engagement erhielt sie 1932 in Düsseldorf unter Walter Bruno Iltz.

Schon im Alter von 29 Jahren starb Claudius an einer Herzmuskelschwäche und wurde auf dem Neuen Friedhof Wannsee in Berlin beigesetzt. Das Grab ist nicht mehr auffindbar.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]