Mario Ayala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario Ayala Valentín (* 10. August 1942 in La Piedad, Michoacán), auch bekannt unter dem Spitznamen El Capi, ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler und -trainer, der in beiden Eigenschaften für seinen langjährigen Verein Club León tätig war.[1]

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den olympischen Sommerspielen 1964 gehörte Ayala zum Aufgebot der mexikanischen Fußballmannschaft.[2]

Als Fußballprofi spielte „Capi“ Ayala in den 1960er Jahren für den Hauptstadtverein Club América, mit dem er den Meistertitel der Saison 1965/66 gewann. In den 1970er Jahren stand er beim Club León unter Vertrag, mit dem er den Pokalwettbewerb der Saison 1971/72 und anschließend auch den Supercup gewann. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste um den Club León, für den er mindestens bis 1975 als Spieler aktiv war,[3] wurde in der Stadt León eine Straße nach ihm benannt.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mario “Capi” Ayala y Primo Quiroz fueron homenajeados por el Club de Fútbol ALFA (spanisch; Artikel vom 2. November 2015)
  2. Der Kader der mexikanischen Fußball-Olympiaauswahl bei weltfussball.de
  3. Anotando Fútbol: Club León (spanisch; abgerufen am 29. September 2017)
  4. Leyendas en las calles (spanisch; abgerufen am 27. September 2017)