Markéta Irglová

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markéta Irglová bei einem Auftritt 2014
Markéta Irglová bei einem Auftritt 2014
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Falling Slowly (mit Glen Hansard)
  DE 74 30.12.2011 (1 Wo.)
  US 61 15.03.2008 (3 Wo.)

Markéta Irglová (* 28. Februar 1988 in Valašské Meziříčí) ist eine tschechische Musikerin, Sängerin und Schauspielerin.

Leben und Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von sieben Jahren kam Markéta zur Musik. Ihre Eltern schenkten Irglová das erste Piano und meldeten sie in der Musikschule an. Mit neun Jahren lernte sie von ihrem Vater Gitarre zu spielen.[2] Markétas Vater betreute ein Konzert von Glen Hansards Band The Frames und lud die Gruppe anschließend in sein Haus ein. Damals war Markéta 13 Jahre alt. Glen besuchte ihren Vater über die Jahre hinweg, um vor Ort Songs zu schreiben. Gemeinsam schrieben beide 2006 die Filmmusik zum irischen Film Once, in dem sie zudem als Hauptdarsteller auftraten. Für den Song „Falling Slowly“ erhielten sie 2008 den Oscar für den besten Song. Der Film gewann zudem den Zuschauerpreis des Sundance Film Festivals.[3] Außerdem wurde Once für einen Grammy nominiert[4] und erhielt den LAFCA-Preis 2007[5] für die beste Filmmusik.

Das erste gemeinsame Album als The Swell Season ist im Jahr 2006 erschienen. Ende Oktober 2009 folgte das zweite Album; es heißt Strict Joy. Im Herbst 2011 folgte die Veröffentlichung von Irglovás erstem Soloalbum Anar. Im selben Jahr wurde der Dokumentarfilm The Swell Season - Die Liebesgeschichte nach Once veröffentlicht, der sich mit dem Leben von Hansard und Irglová nach dem Erfolg des Films Once beschäftigt.

2011 zog Irglová nach New York und heiratete im Juli 2011 den Tontechniker Tim Iseler (Iseler Communication), mit dessen Hilfe sie ihr Album Anar aufnahm. 2012 folgten die Scheidung von Iseler und der Umzug nach Island, wo Irglová 2014 ihr Solo-Album Muna aufnahm.[6]

Mit ihrem Partner Sturla Mio Thorisson, einem Musiker und Produzenten, bekam sie im November 2013 eine Tochter mit den Namen Árveig Sturlasdóttir[7][8] und im August 2015 einen Sohn namens Eyvindur Högni[9][10].

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit The Swell Season

  • 2009: Strict Joy

Solo

  • 2011: Anar
  • 2014: Muna

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Deutschland / US-Charts
  2. Vgl.: Once-Pressematerial (Memento des Originals vom 25. Juni 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oncethemovie.com
  3. Vgl.: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/worldfilm.about.com
  4. Vgl.: http://www.radio.cz/en/article/98505
  5. Vgl.: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 22. Dezember 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radio.cz
  6. Markéta Irglová – Facebook-Eintrag vom 11. April 2013. Abgerufen am 24. April 2018.
  7. Zpěvačka Markéta Irglová se stala poprvé maminkou: Má krásnou holčičku. Abgerufen am 19. Juni 2019 (tschechisch).
  8. Markéta Irglová ukázala dceru a prozradila, že se jmenuje Árveig. Abgerufen am 19. Juni 2019 (tschechisch).
  9. Zpěvačka Markéta Irglová ukázala syna, jmenuje se Eyvindur Högni. Abgerufen am 19. Juni 2019 (tschechisch).
  10. Markéta Irglová je trojnásobnou maminkou. I druhý syn má netradiční jméno. Abgerufen am 19. Juni 2019 (tschechisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]