Mark Jones (Fußballspieler, 1933)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Mark Jones
Personalia
Geburtstag 15. Juni 1933
Geburtsort BarnsleyEngland
Sterbedatum 6. Februar 1958
Sterbeort MünchenDeutschland
Position Verteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1950–1958 Manchester United 103 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Mark Jones (* 15. Juni 1933 bei Barnsley; † 6. Februar 1958 in München) war ein englischer Fußballspieler. Er war einer der acht Spieler von Manchester United, die beim Absturz des British-European-Airways-Flugs 609 getötet wurden. Jones war die meiste Zeit in den 1950er-Jahren der Abwehrchef von Manchester United und gewann mit dem Team zweimal die englische Meisterschaft.

1957 verpasste er das FA-Cup-Finale wegen einer Verletzung, während er auf eine Nominierung in die Nationalelf wartete. Ein Großteil der Fußballexperten meint, diese wäre auch erfolgt, wenn der Verteidiger nicht bei dem Flugzeugunglück bei München sein Leben gelassen hätte. Insgesamt bestritt Jones 103 Spiele für ManU und konnte dabei ein Tor erzielen.

Der Fußballspieler wurde in der Nähe von Barnsley Wombwell, seinem Geburtsort, begraben. Seine Frau June und sein damals zweijähriger Sohn Gary überlebten ihn beide, und vier Monate nach seinem Tod kam seine Tochter Lynne zur Welt.