Martians – Ein Außerirdischer kommt selten allein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelMartians – Ein Außerirdischer kommt selten allein
OriginaltitelSpaced Invaders
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1990
Länge97 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegiePatrick Read Johnson
DrehbuchPatrick Read Johnson,
Scott Lawrence Alexander
ProduktionLuigi Cingolani
MusikDavid E. Russo
KameraJames L. Carter
SchnittSeth Gaven,
Daniel Gross
Besetzung

Martians – Ein Außerirdischer kommt selten allein (Originaltitel: Spaced Invaders) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Komödie aus dem Jahr 1990. Der Film startete am 14. Februar 1991 in den deutschen Kinos.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Marsianer befinden sich im Krieg mit einer feindlichen Alienwelt. Ein marsianisches Patrouillenschiff empfängt einen unvollständigen Funkruf der marsianischen Flotte und daraufhin einen Ausschnitt aus Orson Welles' Hörspiel Krieg der Welten, das von einem Radiosender von der Erde ausgestrahlt wird. Irrtümlicherweise glaubt die inkompetente Besatzung des Patrouillenschiffes, der Mars würde die Erde überfallen und landet auf der Erde in der US-amerikanischen Kleinstadt Big Bean, wo sie eine Bruchlandung in einer Scheune machen. In Big Bean jedoch werden die Marsianer nicht ernstgenommen, da sie zu Halloween eintreffen und mit ihrer kleinen Statur und ihrem unselbständigen Verhalten wie verkleidete Kinder wirken. In der jungen Kathy finden sie jedoch eine Verbündete, die ihnen ermöglicht, zum Mars zurückzukehren.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Bei einem Kundschafterflug empfängt ein Trupp der marsianischen Kriegsflotte Signale von Orson Welles' Hörspielklassiker "Krieg der Welten". Prompt glauben sich die Weltraumreisenden inmitten einer intergalaktischen Schlacht. Flugs steuern sie die Erde an. Doch in Big Bean fallen die fünf grünen Monster überhaupt nicht auf… Welles' Hörspiel sorgte 1940 für Hysterie unter den Amerikanern. Die groteske Grundidee des Films verpufft leider unter gnadenlos albernen Dialogen.“

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/martians-ein-ausserirdischer-kommt-selten-allein,1330598,ApplicationMovie.html